Notunterkünfte der Berliner Stadtmission

verschiedene Einblicke in verschiedene Notübernachtungen

Ein warmer Zufluchtsort

Wir können nicht feststellen, wie viele Menschen tatsächlich wohnungslos in Berlin leben, weil es keine Melde-/Registrierungspflicht für Wohnungslose gibt. Die Schätzung, die sowohl die Caritas (katholisch) als auch das Diakonische Werk (evangelisch) teilen, besagt, dass etwa 11.000 Menschen in Berlin ohne Wohnung sind. Somit wird Berlin zu einem großen Wohnzimmer. Besonders in den Herbst- und Wintermonaten fehlen die Heizung und die heiße Dusche für Menschen ohne Wohnung.

Im Winter öffnen wir deswegen drei Kälthilfe-Notübernachtungen. Ganzjährig bietet die Franklinstraße einen Platz für wohnungslose Gäste. Gäste deswegen, weil jeder Mensch ein von Gott geliebter und wertvoller Mensch ist - ob mit oder ohne Wohnung.

Flyer "Angebote für Wohnungslose" zum Download (PDF, 360 kb)

Auch Flüchtlinge sind wohnungslos, wenn sie nach der Flucht auf deutschen Boden landen, dauert es oft eine lange Zeit, bevor sie vermittelt werden können. Für diese Übergangszeit, in der sie wohnungslos sind, bieten wir seit November 2014 eine Notunterkunft in einer Traglufthalle an.

Im Menü dieser Seite finden Sie auf einem Blick die Notunterkünfte der Berliner Stadtmission.

LOSUNG DES TAGES

Ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend. | Psalm 84,11

mehr lesen >