Sachspenden-Button
Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Wir beten

Gebet ist der Motor unserer Arbeit. In unserem Gebetskalender beten wir deswegen jede Woche für eine Einrichtung aus unserem Werk.

aktuelle Gebetsanliegen

Aktuelles

24.03.2021

Kummer begegnen - in der Pandemie

Ein Kind schaukelt auf einem Spielgerät

Kummer begegnen – in der Pandemie Durch die einschränkenden Maßnahmen, die seit fast einem Jahr andauern, sind viele Personen, mit denen die Berliner Stadtmission arbeitet besonders hart getroffen. Neben obdachlosen Menschen, deren Hilfseinrichtungen nur eingeschränkt arbeiten können und Seniorenheimen, in denen besonders scharfe Infektionsschutzmaßnahmen gelten, leiden besonders stark Kinder und Jugendliche unter der Pandemie.

Dies belegen die verschiedenen Studien (vgl. u. a. CoPsy-Studie des UKE, Hamburg), die zeigen, wie sehr sich der Lebensalltag der jungen Menschen in den unterschiedlichen Lebensbereichen durch die Corona-Pandemie verändert hat und wie sehr sich dies auf ihr Empfinden und Erleben auswirkt. Der Wegfall von sozialen Räumen abseits der eigenen Wohnsituation (wie z.B. die Schule), Stress in der eigenen Fasmilie sowie die ungewissen Zukunftsaussichten sind nur einige von vielen Punkten, die Kinder und Jugendliche gerade in besonderem Maße belasten.

Die Stadtmission möchte die aktuelle Situation für Kinder und Jugendliche so angenehm wie möglich gestalten. Deshalb sind die Freizeitangebote unter besonderen Hygieneschutzkonzepten weiterhin geöffnet. Informieren Sie sich gerne hier über die Freizeitangebote oder Kontaktieren Sie unsere Fachbereichsleitung .

Außerdem möchten wir an dieser Stelle auf die Nummer gegen Kummer 116 111 verweisen. Kinder und Jugendliche können dort anrufen und erhalten seelsorgerische Unterstützung und Beratung zu akuten Problemlagen. Zögern auch Sie nicht, diese Nummer weiter zu verbreiten!

Werbebild für die Nummer gegen Kummer 116 111