NothilfeBerlin
Sachspenden-Button
Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Aktuelles

18.03.2020

Statement zur Aufnahme von Flüchtlingen

Am 16. März 2020 ist im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ein Brand ausgebrochen. Dabei ist ein sechsjähriges Mädchen ums Leben gekommen.

Schon vorher erklärten sich mehrere EU-Staaten – darunter auch Deutschland – bereit, 1500 Kinder und Jugendliche aus den Lagern der griechischen Inseln aufzunehmen. Innerhalb weniger Tage ist die notwendige Spendensumme für den Charterflug vom Verein „Mission Lifeline“ zusammengekommen, der die Kinder und Jugendlichen aus Lesbos nach Berlin bringen soll. Der Umsetzung steht aber jetzt ein anderes Problem entgegen: Seit Tagen versucht „Mission Lifeline“ eine Start- und Landeerlaubnis für das private Flugzeug zu erwerben.

Die Berliner Stadtmission folgt dem Auftrag „Suchet der Stadt Bestes“. Als christliches Werk engagiert sie sich für das Wohl von geflüchteten Menschen in verschiedenen Berliner Bezirken. So wurde im Jahr 2011 das „Haus Leo“ als eine Unterkunft für 124 Geflüchtete eröffnet. Seitdem hat die Berliner Stadtmission zwei Notunterkünfte für 1300 Geflüchtete betrieben. Aktuell betreibt sie zwei Gemeinschaftsunterkünfte für 800 Geflüchtete, sowie das viel beachtete Projekt „Refugio“.  In den Unterkünften der Berliner Stadtmission wurden bisher knapp 25.000 Geflüchtete unterbracht, betreut von insgesamt mehr als 300 Mitarbeitenden und 1500 Ehrenamtlichen.

Die Berliner Stadtmission begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und schwer erkrankte Kinder aufzunehmen und stellt gerne eigene Kapazitäten zur Verfügung. „Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch von Gott eine unverlierbare Würde hat… Wir achten alle Menschen und begegnen ihnen in Liebe… Wir nehmen gesellschaftliche Herausforderungen an und setzten uns mit ihnen kritisch und gestaltend auseinander“ steht im Leitbild der Berliner Stadtmission. Auf dieser Basis ruft die Berliner Stadtmission die Bundesregierung, PolitikerInnen und Entscheidungsträger auf - trotz der Corona-Pandemie - eine Erlaubnis zum Starten und Landen des Evakuierungsflugs sofort zu erteilen. Die Gesundheit von Menschen ist auf dem gesamten Planeten gleich viel wert! Deswegen setzt sich die Berliner Stadtmission für eine unverzügliche Evakuierung der Kinder  und Jugendlichen ein.

Die Berliner Stadtmission

Kindern in einem Flüchtlingslager wird Essen ausgeteilt