Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Aktuelles

25.04.2014

Tag der offenen Tür am Bahnhof Zoo

Der Bahnhof Zoo – ein zu Hause für viele Obdachlose, Stricher und sozial schwache Menschen. Doch was macht den Bahnhof eigentlich zur Anlaufstelle für so viele Gäste?
Einen großen Teil oder vielleicht sogar den größten Teil macht die Bahnhofsmission am Zoo aus. Die sorgt nämlich durch die Mithilfe von vielen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen dafür, dass täglich Essen, Bekleidung, Schlafsäcke und vor allem ein offenes Ohr angeboten werden. Außerdem finden dort regelmäßig Andachten für Menschen statt, die auf der Straße leben. Vor der Tür ist ein Gedenkbaum zur Erinnerung an die Menschen, die auf der Straße verstorben sind.

Foto: Berliner Stadtmission

Am Samstag, den 26. April 2014, öffnet die Bahnhofsmission für alle Gäste die Türen und bietet ein buntes Programm für Groß und Klein. „Unten und Oben  ist für diesen Tag etwas aufgehoben – wir begegnen uns auf Augenhöhe.“, so Dieter Puhl, Leiter der Bahnhofsmission am Zoo. „Mehr als an anderen Orten ist aber auch zu spüren, Gott gibt niemanden auf und Jesus möchte für alle ein guter Gastgeber sein. Oft haben wir die Erfahrung gemacht, in der Jebensstraße rückt die Stadt beim Thema Wohnungslosigkeit emotional zusammen, hier schlägt das soziale Herz der Stadt.“

Mann mit Hund vor der BahnhofsmissionFoto: Berliner Stadtmission

Ab 10 Uhr geht es los mit dem Verteilen der Polizei von Bekleidung Kleidung an die obdachlosen Gäste. Hierbei sind alle Berliner herzlich dazu eingeladen auch selbst Kleidungsstücke mitzubringen und sie vor Ort an die Bedürftigen zu verteilen. Zur selben Zeit werden Grill und Dönerspieß zum Einsatz kommen, damit auch für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt ist.

Für musikalische Unterstützung sorgen „Oliver Sax and Friends“ mit Jazz und „Heart of Gold“ mit Rock, Soul und Pop. Ein weiteres Highlight wird die Andacht vom Stadtmissionsdirektor Hans-Georg Filker zum Thema „Warum Mannschaftssport mit Gott?“ sein.

Ein kleiner Trödelstand, Kinderschminken und weitere Angebote runden das bunte Programm ab. Ehrenamtliche zeigen die Bahnhofsmission, erklären die Arbeit, Freunde treffen sich, neue werden gewonnen. 

Hatten sie immer schon mal Lust auf Ehrenamt? Dann ist das Fest eine prima Gelegenheit sich direkt vor Ort zu informieren und mit anderen auszutauschen.
Wollten sie immer schon mal die Arbeit der Berliner Stadtmission und der Bahnhofsmission Zoo unterstützen? Dann nutzen sie die Zeit um sich anzuschauen, was mit ihrer Hilfe passieren kann.
Sind sie einfach nur mal neugierig? Dann schauen sie doch einfach auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen vorbei.

Eindrücke vom Fest

Dieter Puhl berichtet im Armutsnetzwerk über die Veranstaltung. Hier geht es zu dem Beitrag und weitere Artikel über die Bahnhofsmission und andere Einrichtungen und Events der Berliner Stadtmission gibt es hier.