Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Aktuelles

03.06.2019

Textilhafen–Eröffnungsfeier

Mit dem neuen Standort TEXTILHAFEN in der Storkower Straße 139 D schafft das Integrationsunternehmen Komm & Sieh ergänzend zu den bestehenden Kiezläden und der Kleiderkammer der Berliner Stadtmission einen Ort, an dem textile Spenden ganzheitlich integriert werden, um den Textilkreislauf zu schließen. Das Thema „Nachhaltigkeit“ steht hier im Fokus. Zum Tag der Eröffnung laden wir alle herzlich ein!

Der Vorstand der Stadtmission, Martin Zwick wird am Mittwoch, den 05.06.19, um 10 Uhr den Standort feierlich eröffnen. Im Anschluss geben wir allen Gästen Einblicke in die große Bandbreite der Möglichkeiten, die wir Ihnen dort bieten werden – Sie können sich in unserem Ladenbereich mit Secondhand-Kleidung eindecken, den Arbeitsablauf in der Kleidersortierung erleben, einer unserer kooperierenden Künstler und Künstlerinnen am Webstuhl helfen, sich an verschiedenen Kreativworkshops beteiligen oder unser Upcyclinglabel Water2Wine kennenlernen. Ab 15 Uhr wird pflanzliche Textilfarbe hergestellt, die den Juni über jeden Mittwoch in Färbe-Workshops zum Einsatz kommt. Für das leibliche Wohl wird natürlich genauso gesorgt wie für das Aktionsprogramm.

Last but not least können Interessierte ein Kleidungsstück durch die Lavendelumdruckmethode mit dem Motiv ihrer Wahl bedrucken – einfach ein Schwarz-Weiß-Foto als Vorlage mitbringen, ein Textilstück bei uns vor Ort aussuchen und fertig ist das Lieblingsmotiv auf einem T-Shirt, Stofftaschentuch oder auch einer Sommerhose.

Aber was hat uns überhaupt zu dem neuen Nachhaltigkeitskonzept bewogen?

882 Tonnen Kleiderspenden wurden für die Kleiderkammer der Berliner Stadtmission 2018 sortiert und damit rund 12.000 Bedürftige versorgt. Vier Kiezläden von Komm & Sieh verkaufen darüber hinaus Kleiderspenden an alle, um damit die sozialen Projekte der Berliner Stadtmission zu finanzieren. Wie kann man jedoch die übrigen Spenden besser verwenden? Das war die Frage, die hinter diesem neuen Konzept steht, denn: Wir wollen die Kleiderspenden ganzheitlich nutzen und so alle Ressourcen bestmöglich für Hilfsbedürftige und unsere sozialen Projekte verwenden. Das bedeutet in der Umsetzung an unserem neuen Standort:

Transparente Textilsortierung für unsere kostenlosen Kleiderkammern für Obdachlose und Bedürftige. Das ist immer unsere oberste Priorität. Wir bekommen allerdings auch viele Kleiderspenden, die sich nicht zur Weitergabe an die Kleiderkammer eignen, weil dort z. B. mehr Kleidung für Männer als für Frauen benötigt wird. Was hier übrig bleibt, tragbar und saisonal ist, geht an unsere Kiezläden von Komm & Sieh. Der Erlös kommt unseren gemeinnützigen Projekten zugute.

Nachhaltige, ganzheitliche Nutzung: Wir bieten einen nachhaltigen, urbanen, textilen Experimentier- und Bildungsort mit Nähmaschinen und einem professionellem Webstuhl. Hier bieten wir und unsere Kooperationspartnerinnen vielfältige Workshops rund um Textilien und Upcycling für alle Interessierten an. Dafür wird upcyclingfähiges Textilmaterial genutzt, das beschädigt oder auf andere Weise nicht zum Tragen geeignet ist. Beispiel: Aus alten T-Shirt-Stoffstreifen entsteht ein großer Wandteppich.

Aus diesem Grundgedanken der Nachhaltigkeit der textilen Nutzung hat sich das ganzheitliche Konzept für unseren Standort in der Storkower Straße nicht nur bisher entwickelt, sondern entwickelt sich stetig weiter: Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, es mitzugestalten, und uns dabei zu unterstützen, gemeinsam innovative Lösungen zu finden.

Deshalb suchen wir Mitmacher und Mitmacherinnen! 
Mehr Info dazu auf unserem Instagram Account @textilhafen.

Der Zugang zum Laden ist übrigens barrierearm; der Standort (inklusive der Toiletten) überwiegend rollstuhlgerecht. Mehr Informationen dazu, sowie zu barrierearmen Anreisemöglichkeiten gibt es auf Anfrage.

Anfahrt & Kontakt

TEXTILHAFEN
Komm & Sieh
Storkower Str. 139 D
10407 Berlin
(S – Bahn Landsberger Allee)

 

Website TEXTILHAFEN

Öffnungszeiten

Do & Fr 16 - 20 Uhr
Sa 12 - 20 Uhr