Einsatzstelle Café Ukraine Frankfurter Allee

Ehrenamtliche mit und ohne Sprachkenntnisse für das Café Ukraine in der Frankfurter Allee gesucht

Die Cafés Ukraine sind ganz besonderer Orte des Minenanders. Gemeinsam mit geflüchteten Menschen aus der Ukraine werden sie gestaltet, um einen Raum für Begegnung und Austausch zu ermöglichen. Gemeinsame Freizeitbeschäftigung, Hilfe für Geflüchtete bei Alltagsfragen, Vermittlung an Beratungsstellen, Austausch mit anderen Helfenden und Gastgeber:innen… all das soll dabei helfen, anzukommen in Deutschland und in Berlin.

Tätigkeit: Sie bereiten gemeinsam im Team den Café-Raum vor und räumen zwischendurch auch einmal auf. Vor allem sind Sie Gastgeber:in und begrüßen die Gäste aus der Ukraine auf. Gegebenenfalls beantworten Sie bei Alltagsfragen. Wenn Sie ukrainische oder russische Sprachkenntnisse haben, fungieren Sie als Sprachmittler:in.
Gemeinsam mit den geflüchteten Ukrainer:innen gestalten Sie Freizeitaktivitäten. Dies kann von Kartenspielen über gemeinsam kochen oder künstlerisches Gestalten gehen – immer abhängig davon, welche Menschen gerade vor Ort sind und was diese an Interessen und Impulsen mitbringen.

Das wünschen wir uns: Wir suchen vor allem Personen, die Ukrainisch oder Russisch sprechen. Hierfür reicht ein einfaches Verständigungslevel aus. Sie können sich aber auch gern ohne diese Sprachkenntnisse bei uns engagieren. Sie haben ein freundliches, offenes Wesen und lieben den Kontakt zu Menschen. Sie haben Freude an interkulturellen Begegnungen, lernen gern neue Menschen kennen und zeigen echtes Interesse an anderen. Sie engagieren sich gern gemeinsam mit Hauptamtlichen und anderen Ehrenamtlichen in einem richtig tollen Team.

Voraussetzungen: Das Mindestalter für dieses Ehrenamt beträgt 18 Jahre. Weil es sich um ein Ehrenamt mit geflüchteten Menschen handelt, wird ein erweitertes Führungszeugnis benötigt. Hierfür entstehen Ihnen keine Kosten. Sie sind gegen das Corona-Virus geimpft oder davon genesen (vor maximal 90 Tagen) oder bringen bei jedem Einsatz einen tagesaktuellen Negativtest von einer offiziellen Teststelle mit. Außerdem ist ein Nachweis über die Masernschutzimpfung erforderlich.

Erwartete Haltung: Sie sind überzeugt, dass jedem Menschen eine unverlierbare Würde gegeben ist. Anderen Religionen und Weltanschauungen stehen Sie respektvoll gegenüber.

Zeitaufwand: min. 1–4 Stunden in der Woche. Wir wünschen uns ein regelmäßiges Engagement.

Wann: Mo+Mi 15.00-19:00 Uhr (Caféöffnungszeiten von 16:00-18:00 Uhr)

Wo: Nachbarschaftstreff „einLaden“, Weichselstraße 29, 10247 Berlin-Friedrichshain,