Ehrenamtliche für Seminare und Führungen zum Thema "Armut und Obdachlosigkeit"

Führung im ZaZ

Der Bahnhof Zoo im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit Jahrzehnten ein Ort voller Kontraste. Hier ist die Schere zwischen Arm und Reich in besonderer Weise spürbar. Gleichzeitig ist die Bahnhofsmission am Zoo ein Sinnbild für Warmherzigkeit und Nächstenliebe. Sie ist Anlaufstelle für täglich mehrere hundert Obdachlose. Sie sind mind. 18 Jahre alt und haben Lust, anderen Menschen das Thema „Armut und Obdachlosigkeit“ näher zu bringen?

Tätigkeiten: Sie würden Führungen und Seminare zum Thema „Armut und Obdachlosigkeit“, nach einem Coaching und einer gewissen Einarbeitungszeit, selbständig oder im Team durchführen. Von Vorteil wäre es, wenn Sie schon einmal bei der Bahnhofsmission Zoo oder in der Kältehilfe mitgearbeitet haben, sodass Sie wissen, wovon Sie den Gruppen erzählen.
 
Erwartete Haltung: Sie sind überzeugt, dass jedem Menschen eine unverlierbare Würde gegeben ist. Dem christlichen Glauben sowie anderen Religionen und Weltanschauungen stehen Sie respektvoll gegenüber.

Zeitaufwand: Führungen und Seminare je nach Nachfrage,
1-2 mal/Monat (1 ½ - 3 Stunden)
Wo: Zentrum am Zoo (incl. Bahnhofsmission und Hygienecenter)
Kontakt: Wolfgang Nebel,

Webseite:
https://www.berliner-stadtmission.de/was-wir-machen/chancen-geben/menschen-an-bahnhoefen/zentrum-am-zoo