Ehrenamtliche für unsere Notübernachtungen

Schach spielen in der Notübernachtung

In den Wintermonaten von November bis März öffnen wir insgesamt vier Notübernachtungen, damit viele Menschen, die sonst draußen in der Kälte übernachten müssten, eine warme Unterkunft, etwas zu Essen, neue Kleidung, medizinische Betreuung, Beratung und seelischen Beistand finden.

Tätigkeit: Für die Abendschichten in den Notübernachtungen suchen wir nach ehrenamtlichen Mitstreiter/innen. Aufgaben sind der Beziehungs- und Kontaktaufbau mit den Gästen, die Mithilfe bei der Kleiderkammer, bei der Gepäckannahme, bei der Essensausgabe- und Vorbereitung und in der Spülküche. Oder (entweder ist man einer festen Position zugeteilt ODER einer freien Position) es ist Zeit für Gespräche mit den Gästen, Musik zu machen, eine Andacht, Deutsch zu lernen, Waffeln zu backen oder Spiele zu spielen.

Erwartete Haltung: Sie sind überzeugt, dass jedem Menschen eine unverlierbare Würde gegeben ist. Dem christlichen Glauben sowie anderen Religionen und Weltanschauungen stehen Sie respektvoll gegenüber.

Zeitaufwand: regelmäßig mindestens ein Abend in der Woche,
kann auch einmalig sein – durch die Gruppen ist es nicht immer möglich

Wo und Wann: Notübernachtung an der Frankfurter Allee in Berlin-Friedrichshain: die Kernzeiten sind 19:30-0:30 Uhr; Nachtcafé in der Joachim-Friedrich-Straße 46, 10711 Berlin-Charlottenburg, 20:00-0:00 Uhr

Kontakt: Notübernachtungen:                   Nachtcafé:

Webseite: www.berliner-stadtmission.de/kaeltehilfe/notuebernachtungen