SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Das Begleitprogramm

Ansprechpartnerin

Nina Lenz-Rivas

Nina Lenz-Rivas

Angebote für Geflüchtete

Das Begleitprogramm

Rezepte unseres veganen Fairtrade-Kalenders 2021 zum Download


Verschiedene Aktionen wie zusammen Kochen
Siegel über ausgezeichnetes Engagement 2021

„Bei euch habe ich eine Familie gefunden, die immer für mich da ist“, 

beschrieb eine Teilnehmerin aus Syrien das Projekt.

Das Begleitprogramm schafft Begegnungsräume für Menschen mit Migrations- und Zufluchtsgeschichte und Menschen aus der Nachbarschaft. Derzeit begleiten wir 408 Teilnehmende aus über 25 Nationen im Projekt. Zusammen mit Ehrenamtlichen lernen sie von- und miteinander auf Augenhöhe, erleben Gemeinschaft und werden so auf ihrem Weg in Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gestärkt.

Unter dem Leitmotto „Learning by doing“ zeigen Haupt- und Ehrenamtliche den Teilnehmenden, wie sie bspw. amtliche Formulare ausfüllen oder einen Lebenslauf schreiben können, damit sie diese Aufgaben  in Zukunft selbstständig bewältigen. So wachsen Eigenständigkeit und Unabhängigkeit einerseits und interkulturelle Kompetenzen andererseits. Ähnliche Lernprozesse ergeben sich auch beim Sprachcoaching oder im Rahmen der Arbeitsmarktintegration. Beim gemeinsamen Kochen, Musizieren und beim Sport werden Augenhöhe und wechselseitiges Lernen und die Ganzheitlichkeit der Beziehungen noch deutlicher erfahrbar.

Grundwerte im Projekt sind Vertrauen, Zuverlässigkeit, Eigenengagement, respektvoller Umgang miteinander und die Offenheit gegenüber anderen Kulturen.


Das Projekt "Psychosoziale Präventionsarbeit für Menschen mit Zufluchtsgeschichte und Migrationshintergrund" unter der Leitung von Nina Lenz Rivas ist seit dem 01.01.2021 Teil des Projektes "Das Begleitprogramm - Learning by doing" in Berlin Spandau. Es bietet psychologisch - psychotherapeutische Beratung in Unterkünften und in den Büroräumen vor Ort an.

Darüber hinaus soll die Zielgruppe ihr bereits vorhandenes soziales Netzwerk durch die Angebote des Begleitprogramms erweitern und nachhaltig stabilisiert und begleitet werden. Die frühzeitige Erkennung von vorhandenen psychischen Erkrankungen und Chronifizierungen möchten die beiden Psychologen Constanze Vielgosz und Matteo Scicchitano Böckheler mit ihrer präventiven Arbeit vorbeugen; um damit rechtzeitige Hilfen und ggf. Weitervermittlungen einleiten zu können.

Teilnehmende des Projekts
Unterstützerteam
Teilnehmende beim Engagement
Bild von USB Stick

Kontakt:

Porträt Nina Lenz-Rivas

Projektleitung:

Nina Lenz Rivas

 

 

Porträt vom Team

Allgemeine Anliegen:

Tel.: 030 2658-7127; -7349
Fax: 030 2658-7350

Psychosoziale Beratung:

Tel.: 030 2658-7127; -7349
Fax: 030 2658-7350

Büroansicht von Außen

Einsatzort:

Streitstraße 23
13587 Berlin-Spandau
Aktivitäten berlinweit


Logo der Förderung

Gefördert von:

Das Projekt ist ein regelfinanziertes Projekt des Haushaltes für 2020/21 des Bezirksamts Spandau von Berlin.