SPENDENKONTO

IBAN: DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Freiwilligenarbeit

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer
Tel.: (030) 690 33-435

 

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

17. Februar 2013

Die Zeit vergeht wie im Flug

Seit dem letzten Bericht im Freiwilligen-Tagebuch haben wir Freiwilligen einiges erlebt. Wir alle haben dieses Jahr einmal Weihnachten ganz anders erlebt als die Jahre zuvor: Heilig Abend ohne die Familie und nicht in der Heimatgemeinde zu verbringen war für alle eine ungewöhnliche Situation. Am 24.12. war wirklich jeder eingespannt: manche in ihrer Gemeinde, bei Lesungen oder Anspielen, bis hin zu ganzen Krippenspielen, die durch Freiwillige organisiert wurden. Die wohl eindrücklichste Erfahrung war die Weihnachtsfeier im ZAH, bei der ein paar von uns mitgewirkt haben. Ob im Vorfeld, bei der Organisation, an der Technik oder mit künstlerischen Beiträgen – jeder fand seinen Einsatzort und eine Aufgabe, die ihm Freude bereitete.

Danach ging es für einige direkt weiter zum Hauptbahnhof, um beim Heiligabend-Gottesdienst im HBF mitzuwirken, oder um einfach einen Gottesdienst an Heilig Abend mal nur zu genießen. Die meisten Freiwilligen sind dann über die Weihnachtstage noch in die Heimat gefahren.

Drei von ihnen blieben zurück und verbrachten die restlichen Weinachtstage und die Zeit zwischen den Jahren mit Einsätzen in der Notübernachtung und dem Erkunden des Weihnachts-Flairs von Berlin. Bald stand schon Silvester vor der Türe. Viele erwarteten Besuch und wir beschlossen, als WG eine gemeinsame Silvesterparty zu feiern. Schnell wurden aus 12 Personen 70 und es mussten sogar Räumlichkeiten in einer Gemeinde gemietet werden. Die Party war ein Erfolg und es hat uns sehr gefreut, wie viele Freunde wegen uns nach Berlin gereist sind.

Beim alljährlichen Neujahresempfang der Stadtmission im Zentrum haben einige Freiwillige mitgewirkt. An der Garderobe, beim Empfang oder beim Buffet – wir mischten uns unter die Gäste und erlebten einen weiteren Teil des breiten Spektrums der Stadtmission. Neben der Arbeit blieb immer wieder Zeit für persönliche Gespräche. An diesem Abend war besonders schön, dass wir einige Einsatzstellenleiter und Stadtmissionare unserer Mitfreiwilligen kennenlernen konnten.

Immer mal wieder sind wir auf verschiedenen Freizeiten: Ob Konfirmandenfahrt, Gemeindefreizeit oder Skifreizeit, irgendwie kommt jeder Freiwillige mit der Zeit mal für ein Wochenende aus Berlin raus. Wir lernen verschiedene Freizeitstätten der Stadtmission kennen oder erkunden die Umgebung Berlins. Die Zeit vergeht wie im Flug. Man möchte nicht meinen, dass wir bereits im Februar angekommen sind. Letzte Woche waren wir sogar schon auf Zwischenseminar – aber davon wird der nächste Eintrag berichten.

 

Laura, Freiwillige

 

nächster Eintrag

vorheriger Eintrag