SPENDENKONTO

IBAN: DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Freiwilligenarbeit

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer
Tel.: (030) 690 33-435

 

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

30. April 2013

Zwischenseminar - ein Bericht

Zwiesel – viel Spaß, Gemeinschaft und Schnee,
das war das Ziel unserer schönen Odysee.
Nach zehn Stunden Fahrt endlich angekommen,
wurden wir von Uli herzlich in Empfang genommen.

Montags hieß es zunächst mal reflektieren,
um unsere Eindrücke zu analysieren.
Die ein oder anderen mochte das frustrieren,
über den Spaß mit Verena und Patrick mussten wir aber nicht diskutieren.
Die beiden waren Freiwillige im letzten Jahr,
und begleiteten uns jetzt beim Zwischenseminar!

Am Dienstag stand auf dem Plan die Glasbläserei,
bei der ewigen Schneewanderung danach waren einige dabei.
Schnell war klar – mit dem Uli wird das gefährlich,
doch die anderen schlugen zurück, wie herrlich!

Mittwoch war das Thema „Reden“,
um zu verbessern unser gemeinsames Leben.
Abends ging es dann um Emotionen,
Caro wollte uns nicht verschonen.
Sie sprach ganz offen von ihrer Ehe
und hofft, dass es uns auch so ergehe.

Am Donnerstag durften wir machen, was, wie, wo wir wollen,
ob Schwimmbad oder Sauna – hauptsache, keiner bleibt verschollen.
Am Abend schauten wir „Rapunzel – Neu Verföhnt“,
und wurden von Uli währenddessen verwöhnt.

Freitags drehten wir einen Film, das war witzig, 
Rotkäppchen, etwas anders, einfach spritzig.
Nicht nur dort war Kreativität gefragt,
denn auch Gläser bemalen mussten wir an diesem Tag.
Verdrängen wollten wir das Abschied nehmen,
in Berlin würden wir uns nach Zwiesel sehnen.
Doch am Abend gab es noch ein Festessen,
das würden wir so schnell nicht vergessen.

Doch los ging es dann am nächsten Morgen,
wir machten uns auf den Weg, fast ohne Sorgen.
Die Zugfahrt nach Berlin dauerte wieder eine Ewigkeit,
doch auch hier hatten wir nochmal eine richtig schöne Zeit.

Wir wollen uns bei Caro und Uli herzlich bedanken,
wir konnten wieder neue Kraft tanken!
Eine wirklich schöne Woche hatten wir dort,
wir sehnen uns jetzt schon nach diesem Ort.

 

Ein herzlicher Dank der Redaktion geht an:

Jasmin und Sandra, Verfasser

 

nächster Eintrag

vorheriger Eintrag