SPENDENKONTO

IBAN: DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Freiwilligenarbeit

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer
Tel.: (030) 690 33-435

 

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

März 2017

Annemarie, Lena, Giorgii, Andri, Rapunzel, Timo, Tim, Elli, Mir-I-am, Eva, Jonas, Lorenz und ich, Rebekka grüßen euch ganz ♥-lich aus der Freiwilligen-WG.

Kompaktseminar am Sophienhof

Mit frühlingshaft warmen Temperaturen empfing uns der März. Nicht ganz so freudig erwartete manch einer von uns das anstehende Kompaktseminar. ;) Man muss an dieser Stelle fairerweise sagen, dass alle Erwartungen positiv übertroffen wurden. Kurz zur Erklärung: ein Kompaktseminar – auch politisches Seminar genannt – umfasst eine Menge an zentralen Themen wie z.B. Armut, DDR, Politik früher und heute, die 10 Gebote…

Beim Begrüßungscafé.Beim Begrüßungscafé. :)

Unser Kompaktseminar fand in der Landeshauptstadt – Berlin – statt. Unsere Seminargruppe bestand aus ~ 45 Teilnehmern. Das besondere an diesem Seminar war auch, dass wir nicht nur aus unserer Seminargruppe (CVJM Berlin) bestand, sonder eine zweite Gruppe vom CVJM Sachsen dabei war.

Die ersten Tage beschäftigten wir uns mit dem Thema Armut. Also z.B. Was ist Armut eigentlich? Was bedeutet Armut für mich? Und wie begegne ich solchen Menschen? Am eindrücklichsten jedoch fand ich den Film „Ein Teil von uns“, in dem es um eine Tochter geht deren Mutter schon seit Jahren auf der Straße lebt und stark alkoholabhängig ist. Sie – die Tochter – ist der extremen Spannung zwischen der restlichen – sich sehr passiv verhaltenden – Familie und ihrer Mutter ausgesetzt. Ein wirklich sehenswerter Film, der zum Nachdenken anregt. Am nächsten Tag machten wir uns nach Hohenschönhausen in das ehemalige Stasigefängnis auf. Dort wurden wir von einem Zeitzeugen herumgeführt und hatten so die Chance sehr individuelle Eindrücke zu sammeln. Am Abend besuchte uns Herr Albrecht Kaul – ein ehemaliger Jugendpastor in der DDR. Original Stasiakten und ganz persönliche Fragen konnten angeschaut und gestellt werden. Mega toll, dass uns solche Eindrücke ermöglicht wurden!!

Ende der Kältehilfesaison

Das Ende der Kältehilfesaison steht jetzt vor der Tür. Jeder von uns blickt auf eine Zeit voller prägender Begegnungen zurück. Manchmal war es schwer, sich für die A-Schicht zu motivieren. Dann hieß es nämlich 1 Stunde lang die Räumlichkeiten der Notübernachtung vorzubereiten, aufzufüllen und zu kontrollieren. Aber nach jeder Schicht bemerkte man doch, wie wichtig und erfüllend diese Arbeit ist. Sie macht schlichtweg einfach auch viel Spaß! :)

Umso trauriger war es, dass es am 31.03.17 so weit war und die Notübernachtungen der Berliner Stadtmission schlossen. Einen Tag danach war die Abschlussfeier geplant. Ein Abend um sich Zeit zu nehmen sich an die Saison zu erinnern. Verschiedene Beiträge von Poetry Slam über Tagebucheinträge bis hin zu Danksagungen wurden vorgetragen. Ein wirklich schöner Abend! :)

Tim und Struppi

Tim – das Küken der WG – überbrachte uns am Freitag, den 24. März eine sehr traurige Nachricht, die uns allen noch sehr lange in Erinnerung bleiben sollte. Er teilte uns per Whats App mit, dass seine Vorbereitungen auf die Eignungsprüfungen überhandnahmen und er deshalb sein FSJ wohl oder übel abbrechen musste. O-Ton: „Ihr seid alle ganz dufte.“ Leider war Tim nach dieser Nachricht stundenlang nicht zu erreichen und die Fragen und Gedanken nahmen ihren Lauf. Geschlagene 5 Stunden später meldete er sich wieder und löste alles auf. NATÜRLICH wollte er uns nur in Angst und Schrecken versetzen.

Tim wurde mit Wasser nass gemacht.

Womit Tim allerdings nicht gerechnet hatte war, dass wir als LEBENS- und Wohngemeinschaft ein solches „Verhalten“ nicht einfach so durchgehen lassen konnten. Alle möglichen Pläne wurden ausgehäckt, wobei letzen Endes in der kurzen Zeit nur eine davon auch realisierbar war. Ohne viele Worte… schaut euch das Resultat davon selbst an:

 

 

Und wer weiß Tim, ob das schon alles war ?!....:)

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch einen schönen April!
Es grüßt euch ganz ♥-lich Rebekka.

Die Freiwilligen-WG verkleidet bei der Abschlussfeier der Kältehilfe-Saison.