SPENDENKONTO

IBAN:DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Gemeinde Karow

Ansprechpartner

Stephan Seidel
Pastor
0176 / 2392 9125
030 / 9120 2969-20

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

Gemeinde Karow - Gemeindehof

Gemeindebriefe

Unser Gemeindebrief erscheint zweimonatlich. Hier finden Sie immer den aktuellen und die zurückliegenden Gemeindebriefe zum Download.

April - Mai 2021

Februar - März 2021

Dezember 2020 - Januar 2021

September - Oktober 2020

Juli - August 2020

 

 

Fastenimpuls 2021

SkriptPodcast

6. Fastenimpuls: Frömmigkeit


Weitere Fastenimpulse...

5. Fastenimpuls: Wissenschaft


4. Fastenimpuls: Gottesfurcht


3. Fastenimpuls: Rat


2. Fastenimpuls: Verstand


1. Fastenimpuls: Weisheit


Impuls zur Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
(Lukas 6,36)

Mist. Gerade biege ich um die Ecke, als der Bus von der Haltestelle abfährt. Ich renne los. Aber keine Chance: Der Bus entfernt sich immer weiter. Da hält plötzlich ein Auto neben mir. Die Fahrerin lässt die Scheibe runter und sagt: „Ich nehm‘ Sie mit. Den Bus kriegen wir noch.“ Wenige Sekunden später sitze ich schnaufend auf dem Beifahrersitz und finde kaum den Atem für ein „vielen Dank“! An der nächsten Haltestelle ist der Bus eingeholt und ich kann umsteigen. Geschafft.

Was hat die unbekannte Frau dazu gebracht, mich mitzunehmen? Ich glaube, es war Barmherzigkeit. Offene Augen – und ein offenes Herz, Mitleid für einen Studenten in Not. Und: Füße und Hände, die bereit waren, das Auto abzubremsen und die Tür zu öffnen. Nur die Summe hat wirklich den Unterschied gemacht.

Den Bus und einen Termin verpassen – das ist eigentlich keine Tragödie. Vielleicht sogar ein Luxusproblem. Wie viel größer ist die Not, die viele Menschen erleben müssen! Trotzdem birgt dieses Erlebnis für mich das Geheimnis von Barmherzigkeit.

Denn: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich selbst angehalten hätte. Ob ich die Situation überhaupt erkannt hätte. Aber seitdem fahre ich oft anders hinter Linienbussen her. Mit offenen Augen für mögliche Sprinter auf dem Gehweg.

Das ist das Geheimnis von Barmherzigkeit: Sie bekämpft nicht nur Not, sondern sie macht mich selbst barmherziger, wenn ich sie erlebe. Jesus kannte dieses Geheimnis –und war entschlossen, eine „Lawine der Barmherzigkeit“ loszutreten. Er selbst machte den Anfang und lebte Barmherzigkeit, wo immer er war. Und so hat sein Leben die Welt verändert –bis heute. Ich wünsche mir, immer mehr Teil dieser Lawine zu werden. Dabei hilft mir der Blick auf den Anfang. In Jesus kann ich es sehen, wie barmherzig Gott selbst ist – mit anderen und auch mit mir.

Pfarrer Johannes Seule, EJW