ANSPRECHPARTNER


Daniel Scharf
Stadtmissionar
Tel.: 0170 3718 653

Button mit Link zum Kalender
Button mit Link zum Newsletter
Button mit Link zur Übersicht der nächsten Gottesdienste

SPENDENKONTO

Berliner Stadtmission
IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Gemeinde Tegel

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

Gemeinde Tegel der Berliner Stadtmission

Unsere Gemeinde

Lassen Sie sich einladen in eine lebendige christliche Gemeinde. 

Es gibt Aktionen und Kreise für alle Altersgruppen. Beispiele dafür sind der Winterspielplatz für Familien mit kleinen Kindern, das Kids-Wochenende für Schulkinder, der Jugendkreis, Familien-, Frauen- und Männerfreizeiten.  Lesen Sie mehr dazu unter dem Menüpunkt "Gemeindeleben" oder stöbern Sie mal im Kalender oder im Newsletter.

Auch in den Gottesdiensten ist an alle gedacht. Es gibt (fast) jeden Sonntag parallel zum Gottesdienst um 10.30 Uhr einen Kindergottesdienst und Eltern mit Kleinkindern können aus einem Nachbarraum mit Glaswand und Lautsprechern den Gottesdienst mitverfolgen. Die Ausnahmen vom regelmäßigen Gottesdienst sowie das Thema und den Prediger der einzelnen Gottesdienste können Sie über den Menüpunkt "Gottesdienst" erfahren.

Das Erdgeschoss unseres Gemeindehauses mit dem Gemeindesaal ist behindertenfreundlich gestaltet, der Zugang ist barrierefrei.

Ein weiteres Angebot unserer Gemeinde ist der Second-Hand-Laden "Komm und Sieh" am Emstaler Platz. Auch hier finden Sie genauere Informationen über das Menü unter "Komm und Sieh".

Unter "Nachrichten" finden Sie neben unserem Newsletter auch immer wieder wechselnde Impulse und Neuigkeiten.

Die Gemeinde Tegel ist Teil der Berliner Stadtmission. Die Berliner Stadtmission gehört zur Evangelischen Kirche, ist aber selbstständig und finanziert sich selbst ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen zur Berliner Stadtmission finden sie, wenn Sie links oben auf das Logo der Berliner Stadtmission klicken.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, Menschen anzusprechen und einzuladen, die mit Kirche und christlichem Glauben bisher wenig Berührung hatten.