Herzens-Wärme

Herzens-Wärme für obdachlose Menschen

„Du bist ein Gott, der mich sieht“ (Die Bibel, Genesis 16,13) ist die Jahreslosung, die uns 2023 begleiten wird. Christen glauben, dass Gott in Jesus Mensch geworden ist. Dadurch hat er hautnah erlebt, wie wir uns fühlen. Er hat Beziehungen zu Menschen gebaut und sich denjenigen zugewendet, die von vielen übersehen wurden. Nach diesem Vorbild ist es uns, als Berliner Stadtmission, besonders wichtig, Menschen wirklich zu sehen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Ganz besonders jetzt, in der kalten, dunklen Jahreszeit.

Lassen Sie uns zusammenrücken und gemeinsam Wärme spenden.

Dieser Winter ist für viele Menschen nicht einfach. Die durch Inflation und Energiekrise gestiegenen Kosten belasten Berliner:innen und auch soziale Organisationen, wie die Berliner Stadtmission. Doch der Kälte hoffnungslos ausgeliefert sind diejenigen, die auf der Straße leben. Ihnen und Menschen, die es sich nicht leisten können zu heizen, stehen wir mit unseren Angeboten zur Seite. Unterstützen Sie uns dabei.

Auf dieser Seite begleiten wir Sie mit hoffnungsstiftenden Impulsen und Informationen durch die Adventszeit. Jeden Adventsonntag öffnen wir ein Türchen, das Ihnen einen Einblick in die Arbeit unserer Kältehilfe gibt. Wir zeigen, wie wir gemeinsam immer wieder Licht ins Dunkle bringen können.

  • 2. Advent

  • 3. Advent

  • 4. Advent

Leben retten und Wärme spenden

Es weht ein eisiger Wind. Karl* sucht sich einen geschützten Platz und steigt in seinen viel zu dünnen Schlafsack. Er schläft ein. Als er aufwacht, spürt er seine Hände und Füße nicht mehr. Seine Gelenke sind steifgefroren. Trotz der späten Uhrzeit kommt eine Passantin vorbei, die ihn bibbernd dort sitzen sieht. „Brauchen Sie Hilfe?“ Dankbar nickt Karl. Die Passantin wählt die Nummer des Kältebus®-Callcenters der Berliner Stadtmission: 030 690 333 690. Kurze Zeit später wird Karl im blauen Kältebus® in die Notübernachtung im Zentrum am Hauptbahnhof gefahren. Er bekommt eine warme Mahlzeit und ein Mediziner kümmert sich um die Erfrierungssymptome an seinen Händen und Füßen. Nach einer Nacht im Warmen erhält er in der Kleiderkammer einen dickeren Schlafsack. „Danke“, raunt er im Gehen den ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Stadtmission zu „ohne euch hätte ich die Nacht nicht überlebt!“

Diesen Winter ist unsere Kältebus®-Flotte, gemeinsam mit der Straßenambulanz, mit vier Fahrzeugen in Berlin unterwegs. Von November bis März von 20 bis 2 Uhr. Helfen Sie uns, gestiegene Spritkosten zu tragen und viele Menschenleben zu retten!

*Name und Fallgeschichte sind exemplarisch

Ermöglichen Sie unsere Arbeit!

50 € Spritkosten entstehen für einen Einsatz der Straßenambulanz, um Menschen auf der Straße medizinisch zu versorgen.

100 € braucht die Opferberatung der City-Station pro Monat um fachlichen Ansprüchen gerecht zu werden.

250 € tragen dazu bei, dass unsere Einrichtungen trotz steigender Energiekosten die Hilfsangebote anbieten können.*

*Die hier angegebenen Beträge zeigen exemplarisch welche Kosten in unserer Arbeit entstehen.

Einblicke in unsere Arbeit

In unserem Newsletter schreiben wir monatlich über das was uns bewegt und teilen Informationen und Geschichten aus unseren Einrichtungen und Projekten!

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da

Team Spendenservice
Unternehmenskommunikation