SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Kältehilfe

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer

Nummer für Spendenanfragen:
Tel.: 030-690 33-510

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

25. März 2011

Aus weniger mach' mehr

Halb bis gar nicht benutzte Shampoo- oder Lotionsflaschen, die nicht noch einmal verwendet werden dürfen, gibt es in Hotels und Gästebetrieben oft. Wohin dann damit? Der Normalfall ist der Mülleimer. Doch eine Mitarbeiterin des Hotels Adina kam auf eine ganz andere Idee. Sie lernte unsere Kältehilfe kennen und beschloss diese mit den übrig gebliebenen Hygieneartikeln aus dem Hotel zu unterstützen, sodass unsere Gäste seit Beginn der Saison jeden Abend ein Sortiment aus hochwertigen Hygieneartikeln erhalten können.

Eifrig sammelte sie mit einer Kollegin alle Flaschen ein und packte ihr Auto damit randvoll. Alle zwei Wochen machte sie sich auf den Weg zur Kältehilfe, um dort den Obdachlosen mit der Spende eine Freude zu machen.

Durch ihr Engagement machte sie den Direktor des Adina Hotels aufmerksam. Begeistert von ihrem Einsatz, war er der Meinung, dass man noch mehr für die Kältehilfe tun könnte.

An einem freien Tag wurde das Auto diesmal also nicht mit Shampoo- oder Lotionsflaschen gefüllt sondern eine Handvoll Mitarbeiter machten sich persönlich auf den Weg zur Einrichtung der Kältehilfe, um dort die Räume der Kältehilfe so zu gestalten, dass sich ein Gast wohl fühlt. Mit Begeisterung wurden die Pinsel geschwungen und die Notübernachtung erstrahlte im neuen Glanz. Die rot und blau gestrichenen Wände zeugen nun von ihrem unermüdlichen Einsatz und erfreuen nicht nur die Mitarbeiter der Kältehilfe.

Doch auch das schien ihnen noch nicht auszureichen, sodass sie beschlossen noch einmal in die Notübernachtung in der Lehrter Straße zu fahren, um schließlich auch direkt Kontakt mit unseren Gästen aufzunehmen, denen sie im Hintergrund schon so viel Freude bereitet hatten. Dabei setzten sie sich nicht nur körperlich ein und reichten hinter der Theke freundlich Suppe aus, sondern bereicherten unsere Küche zusätzlich noch mit leckeren Speisen aus der Küche des Adina Hotels. Wir, als Notübernachtung, danken dem Adina Hotel für das Engagement in so vielfältiger Weise.

Helfer wie sie erhalten die Notübernachtung mit am Leben!

- Jule Patotschka, Mitarbeiterin der Kältehilfe