SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Kältehilfe

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer

Nummer für Spendenanfragen:
Tel.: 030-690 33-510

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

20. März 2013

„Gott schießt mich zurück ins Leben“

Ein junger Mann lacht mich an, sein Lachen ist ansteckend. In seiner Hand eine Bibel, auf seinem Discman hört er Predigten und neueste christliche Musik. Wir sind auf dem Weg zu unserer dreitägigen Gäste-Freizeit nach Gussow. (siehe Artikel vom 22. Februar 2013)

Ich muss ihn nur fragen, wer er ist, wie es ihm geht und warum er so wahnsinnig gut gelaunt ist und es sprudelt aus ihm heraus. Vier Wochen zuvor hat er, eingeladen von einer Praktikantin in der Notübernachtung, einen Gottesdienst miterlebt, der ihn tief berührt und fasziniert hat. Ein Gottesdienst, der sein Leben verändern sollte, weil er spürte, wie gut Gott es mit ihm meint, ihm bewusst wurde, was für ein Liebesgeschenk ihm bisher entgangen war. Ein immer wiederkehrender Satz von ihm: „Gott schießt mich zurück ins Leben.“

Dieser junge Mann kennt die Straße gut genug, war länger als man vermuten mag schon ohne eigenen Wohnsitz, lange drogenabhängig und hielt sich vor diesem einschneidenden Erlebnis mit dem Heroin-Ersatzstoff Methadon über Wasser. Und was ist jetzt? Was für ein Mensch sitzt an diesem frühen Dienstagmorgen neben mir im Auto? Ein zutiefst friedlicher, gelassener, fröhlicher Mensch. Er erzählt, dass er seit diesem Gottesdienst kein Methadon mehr genommen habe, dennoch keinerlei Entzugserscheinungen erlebe, durch Gott einfach ganz neuen Schwung für sein Leben bekommen habe, neue Zuversicht, neue Perspektive.

Ungefähr eine Woche später steht er vor mir, wieder strahlend, vielleicht sogar noch ein bißchen mehr als zuvor. Er hat einen Job, und wo?? Das Jobcenter hat ihn ausgerechnet an unsere Küche, die Großküche der Berliner Stadtmission, vermittelt, wo noch eine Arbeitskraft benötigt wird. Und schaut er heute aus dem Fenster, sieht er auf die Treppenstufen, die hinabführen zur Notübernachtung, wo er vor ein paar Wochen noch auf Hilfe angewiesen war. Welch wunderbare Geschichten Gott mit Menschen schreibt!! Großartig!

 

Tobias, Freiwilliger

 

nächster Eintrag 

vorheriger Eintrag