SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Kältehilfe

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer

Nummer für Spendenanfragen:
Tel.: 030-690 33-510

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

22. Februar 2013

Drei Tage raus aus der Metropole

Die Straßen sind normalerweise ihr Zuhause, die Straßen unserer Hauptstadt -BERLIN!! Sie sind oft gesehen in der Notübernachtung an der Lehrter Straße, haben dort ihre festen Stammplätze. Jetzt aber sind sie, fünf an der Zahl, unterwegs gen Südosten ins Freizeitheim Gussow in Brandenburg. Sie sind eingeladen, einmal für 3 Tage abzuschalten, rauszukommen aus dem tristen Alltag. Eine Hauptamtliche der Notübernachtung sowie ich und zwei andere Mitarbeiter begleiten die kurzfristig Angesprochenen auf die Kurzfreizeit fern der Großstadt, fern dem Lärm, fern dem Trubel, fern vieler Sorgen, Ängste und Enttäuschungen.

Sich gegenseitig kennenlernen, gemeinsam kochen, spülen, aufräumen, sich zusammensetzen und überlegen, was man heute erleben will, ein Spaziergang durch den verschneiten Wald, Fußball gucken und anschließend den Abend bei Lagerfeuer und Stockbrot im Mondschein ausklingen lassen. Wir erleben eine tolle Zeit als Gemeinschaft, in der wenig auffällt, wer hier Mitarbeiter, wer hier Gast ist, weil jeder anpackt, es für diese Tage keine großen Unterschiede gibt. Wir leben zusammen, wir teilen alles.

Man kann sich im „Mensch ärgere dich nicht“ messen, oder aber, will man sich nicht zu sehr ärgern, auch auf eine nervenzerreibende, lange Schach-Partie einlassen. Täglich lauschen wir einer Andacht unserer Praktikantin Ann-Kristin, mit kurzer, kleiner, aber prägnanter Botschaft von der atemberaubenden Liebe unseres Vaters und als Abschluss der Freizeit gestalten wir ein Plakat mit unseren Handabdrücken und lassen Luftballons mit unseren Wünschen steigen.

Natürlich treffen hier ganz unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander. Der eine hat vor wenigen Wochen zu Gott gefunden, ist fasziniert und begeistert, lässt seine Bibel nicht mehr aus dem Auge, der nächste erzählt Geschichten von seinem Trip mit dem Auto über die Türkei bis nach Indien und scheint noch viel mehr solcher Abenteuer in seinem bewegten Leben gemacht zu haben, von denen uns jede einzelne zum Staunen bringen würde.

Die meisten vereint der Gedanke, der Wunsch, hier in Gussow endlich mal ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Auch wenn diese Tage, die wie im Flug vergehen, nicht komplette Leben verändern, nicht das direkte Sprungbrett aus der Wohnungslosigkeit sind, sondern in erster Linie ein Angebot, es sich echt mal gut gehen zu lassen, wird doch ganz klar versucht, diesen Gästen Wege zu zeigen, wie sie zum Beispiel an einen Platz im Übergangshaus kommen. Und die Gäste beraten sich auch untereinander, können aus eigenen Erfahrungen den anderen Tipps geben, wo sich Chancen bieten.

Großen Respekt habe ich vor dem Umgang der Gäste mit ihrer Lebenssituation und –wirklichkeit. Eine Gelassenheit, ja irgendwie eine stille Zuversicht, die sie sich trotz aller Widrigkeiten erhalten. Als am letzten Tag kurz vor der Abfahrt beim letzten Durchwischen das Radio dudelt, alle beieinander sitzen und der Moderator plötzlich von der großen Aktion seines Senders schwärmt, das Monatsgehalt von Radiohörern zu verdoppeln, frage ich mich kurz, ob es eine gute Idee war, das Radio anzuschalten, als schon einer von ihnen, mit einem Grinsen, meint: „Ach ja, dann verdoppelt mal für mich 0 Euro!!“

Kein Frust in der Stimme, keine Niedergeschlagenheit, kein Sich Aufgeben, vielmehr Dankbarkeit für die 3 Tage „im Hotel“, wie sie es nennen. Dankbarkeit an einem Ort, wo manch anderer sich vielleicht noch über unzureichenden Komfort beschweren würde.

Allein die Stille anstatt von dauerhafter Ruhelosigkeit, Entspannung statt Anspannung, die Chance, sich zurückzulehnen statt rastlos zu sein, stellt reinsten Luxus dar.

Danke für diese gesegnete Zeit, für die großartige Möglichkeit, das Leben aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen!!

 

Tobias, Freiwilliger

 

nächster Eintrag

vorheriger Eintrag