SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Kältehilfe

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer

Nummer für Spendenanfragen:
Tel.: 030-690 33-510

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

7. November 2012

Erste Einblicke

Montagabend, 10 minuten vor 9.

Ich trete hinaus, ziehe die schwere Tür hinter mir zu und schaue in viele Gesichter, in frustrierte, entmutigte, müde, erschöpfte, verwirrte, aber auch in geduldige, vorfreudige, friedliche Gesichter. Es sind Menschen aus den verschiedensten Ecken Deutschlands und Europas, aus Winkeln, die ich in meinem Leben wohl nie zu Gesicht bekommen werde, und jetzt stehen sie alle vor mir, wartend, hungrig, auf den Moment hinsehnend, in dem die "Pforten" geöffnet werden und all unseren Gästen Einlass gewährt wird.

Alle vereint ein Gedanke, ein Wunsch: Bald in die schützende Wärme der Notübernachtung an der Lehrter Straße eingelassen zu werden, von gastfreundlichen Menschen empfangen zu werden, ihren Durst und Hunger stillen zu können und ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen zu finden.

Ein Mann ist unglaublich dankbar, hier aufgenommen zu werden, ein wenig Geborgenheit zu finden, erzählt mir in aller Ausführlichkeit seine politische Meinung und persönliche Weltanschauung, lässt mich an seinen Erfahrungen teilhaben.

Ein anderer Mann krümmt sich am Boden, wälzt sich hin und her, versucht wieder aufzustehen, sitzt einen Moment, bis ihn der Scherz wieder durchzuckt, er wieder zu Boden gleitet, vor Schmerz nur weinen kann. Und man steht daneben, machtlos, will ihm etwas Gutes tun, und weiß doch nicht viel auszurichten.

Diese kleinen Momentaufnahmen, diese kleinen Geschichten schreibt unsere Notübernachtung, mal deprimierend, mal ermutigend!

Kleine Ausschnitte vom all-abendlichen aufregenden, spannenden und herausforderden Leben. Und so viele, viele Probleme es hier auch gibt, an diesem Ort, ist es doch ein Privileg, Gäste, die vor der Tür noch grimmig in die Luft gestarrt hatten jetzt durch Dusche und warme Suppe zumindest für diesen Augenblick glücklich gemacht zu haben, ihnen und damit auch uns Mitarbeitern ein Lächeln auf die Lippen zaubern zu können!!

Tobias, Freiwilliger

nächster Eintrag

vorheriger Eintrag