Medizinische Versorgung in der Notübernachtung in der Lehrter Straße

Gespräch in der Notübernachtung

In der Notübernachtung der Lehrter Straße der Berliner Stadtmission werden wohnungslose Menschen in der Wintersaison medizinisch versorgt. Da wohnungslose Menschen teilweise keine Krankenkarte besitzen oder sich nicht trauen, in eine „normale“ Arztpraxis zu gehen, ist dies für viele die beste Möglichkeit für eine medizinische Behandlung. Zusätzlich bekommen sie hier einfache stützende Maßnahmen, wie Gespräche und Trost.

Tätigkeit: Wir suchen Menschen, die eine entsprechende medizinische Ausbildung und ein Herz für Obdachlose haben. Sie übernehmen die Verantwortung oder Assistenz bei der Durchführung des medizinischen Angebots. Auch bereiten Sie Sprechstunden vor und nach und können ggf. mit Notfallsituationen angemessen umgehen. In Abläufe werden Sie eingearbeitet und haben eine/n feste/n Ansprechpartner/in.

Erwartete Haltung: Sie sind überzeugt, dass jedem Menschen eine unverlierbare Würde gegeben ist. Dem christlichen Glauben sowie anderen Religionen und Weltanschauungen stehen Sie respektvoll gegenüber.

Wann: in der Kältehilfesaison vom 1. November bis 31. März
1-4 Schichten im Monat; Mo-So zwischen 20-24 Uhr
Wo: Notübernachtung Lehrter Straße 68, 10557 Berlin-Mitte.
Website: www.berliner-stadtmission.de/ambulanz
Kontakt: Svetlana Krasovski-Nikiforovs, ambulanz(at)berliner-stadtmission.de