SPENDENKONTO

IBAN: DE63 1002 0500 0000 3134 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Seniorenheim Müggelschlösschenweg in Berlin-Köpenick

Ansprechpartner

Silvia Wagemann
Tel.: (030) 654 845-12

Medizinprodukt-
verantwortliche:

im Bereich
im Bereich
im Bereich

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

Seniorenheim Müggelschlösschenweg

Stationäre Pflege

Dem Wunsch unserer Bewohner, in einem Einzelzimmer zu leben, tragen wir in unserem Seniorenheim Müggelschlößchenweg Rechnung. Die Bewohnerzimmer verfügen zudem über  einen eigenen Fernseh- und Telefonanschluss. Außerdem sind alle Zimmer mit einem Pflegebett und Nachttisch ausgestattet. Die Zimmer können von unseren Bewohnern ergänzend mit eigenen Kleinmöbeln und Bildern individuell eingerichtet werden. Die Privatsphäre der Bewohner wird von allen Mitarbeitern respektiert.

Allgemeine Pflegeleistung
Die Durchführung und Organisation der Pflege richtet sich nach dem allgemeinen Stand der medizinisch pflegerischen Erkenntnisse. Die Pflegeleistungen werden als fördernde und aktivierende Pflege durch qualifiziertes und geschultes Personal,  erbracht. Wir bieten folgende pflegerischen Leistungen an:

  • Grundpflege
  • Medizinische Behandlungspflege nach ärztlichen Verordnungen
  • Einzel- und Gruppenbetreuungen für Menschen mit Demenz 
  • Abwechslungsreiche Betreuung durch Ergotherapie

Medizinische Behandlungspflege
Bei den Leistungen der medizinischen Behandlungspflege handelt es sich um eine Zusammenarbeit zwischen den behandelnden Ärzten der Bewohnerinnen und Bewohner und den Pflegfachkräften der Einrichtung.

Medikamentenversorgung
Die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner mit den notwendigen Medikamenten erfolgt durch eine vertraglich gebundene Apotheke. Darüber hinaus hat jeder Bewohner das Recht der freien Apothekenwahl.

Das Pflegemodell
Die Standards für die Pflege und Betreuung orientieren sich an der fördernden, ganzheitlichen und individuellen Prozesspflege unter Einbeziehung der Bewohnerinnen und Bewohner und ihren Angehörigen, nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel. Dabei werden soziale und kulturelle, sowie religiöse und psychologische Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner berücksichtigt.

Organisation der Pflege
Das Kernstück in der Organisation der Pflege ist der Pflegeprozess. Er beinhaltet die Informationssammlung, die Ermittlung der Ressourcen/Defizite, die Festlegung der Ziele und Maßnahmen, die Durchführung der Pflege und die regelmäßige Auswertung der Pflege des tatsächlichen Pflege- und Betreuungsbedarfs.

Pflege- und Betreuungsqualität
Die Zufriedenheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner mit unserer Pflege- und Betreuungsqualität  ist uns sehr wichtig. Zur Sicherung der Qualität unserer Leistungen tragen jede einzelne Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter durch persönliche Leistung und  Engagement  bei. 
Durch die Führungskräfte und die Qualitätsbeauftragten des Hauses  wird sichergestellt, dass qualitäts- und sicherheitsrelevante Tätigkeiten geplant, gesteuert und überwacht werden. Damit erfüllen wir die Qualitätsanforderungen, wie sie durch unsere Bewohnerinnen und Bewohner und in Form von Vorschriften und sonstigen Regelwerken an uns gestellt werden.

Angehörigenabende
Angehörige werden in regelmäßig stattfindenden Angehörigenabenden über Neuigkeiten und Änderungen seitens der Wohnbereiche und der Einrichtung informiert und können gleichzeitig Anregungen und Beschwerden äußern. Der Erfahrungsaustausch unter den Angehörigen ist erwünscht.

Soziale Betreuung - Betreuungs- und Beschäftigungsangebote
Wir bieten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein vielfältiges und abwechslungsreiches Beschäftigungsangebot und Betreuung nach Bedarf.
Unsere Ergotherapeutin veranstaltet wöchentliches Gedächtnistraining und bietet gestalterische Gruppen. Darüber hinaus bieten wir Gruppengymnastik, Kraft- und Balancetraining für sturzgefährdete Bewohnerinnen und Bewohner, gemeinsames Singen, Kaffeenachmittage mit Musikdarbietungen, Gesellschaftsspiele, Ausflüge und Spaziergänge an. Sie bestimmen selbst, wie sie den Tag erleben möchten. Unser Ergo- und Betreuungsteam unterstützt Sie, den Tag fördernd und sinnvoll zu gestalten und werden durch  ehrenamtliche Mitarbeiterinnen unterstützt.

Anmeldung und Einzug

Zur vorsorglichen Anmeldung genügt uns das ausgefüllte Anmeldeformular (PDF, 400 KB). Wird eine Heimaufnahme jedoch dringlicher, bitten wir um Zusendung folgender Unterlagen:  

Ärztliches Gutachten: Ein Gutachten Ihres Arztes zur Notwendigkeit der Heimaufnahme.

Aktueller Rentenbescheid: Der Rentenbescheid ist sehr hilfreich in der Beratung zur Heimplatzfinanzierung.

Wenn Sie selbst oder Ihre Angehörigen für Sie Sozialhilfe beantragen, bitten wir um eine Benachrichtigung. Wir senden dann umgehend eine Aufnahmeanzeige an das zuständige Sozialamt. Es entstehen sonst Finanzierungslücken für das Heim.

Pflegekassenbescheid: Ihre Pflegekasse muss über die stationäre Unterbringung informiert sein und zustimmen. Die schriftliche Mitteilung, über die Zusage der Pflegekasse zur vollstationären Pflege, muss uns spätestens zum Zeitpunkt der Heimaufnahme vorliegen.

Kosten beim Einzug in unserem Haus
Wir berechnen mit Ihnen die Kosten für Wohnung, Betreuung und Pflege. Sollte Ihr Einkommen nicht ausreichen, unterstützen wir Sie bei Anträgen zur Kostenübernahme durch das zuständige Sozialamt.