Sprachtraining mit Geflüchteten im Refugio

Im Refugio leben und arbeiten Geflüchtete und Einheimische zusammen. Das Ziel ist eine möglichst schnelle Integration durch gemeinsames Gestalten des miteinander Lebens.

Wollen Sie Geflüchteten beim Erlernen der deutschen Sprache helfen? Dann können Sie sich im Refugio Sprachcafé oder als „Lehrer/in 1:1“ engagieren (ohne päd. Ausbildung, im Sinne einer Sprachpartnerschaft).

Tätigkeit: Das Sprachcafé findet im Saal statt. Dort wird in kleinen Gruppen Konversation geübt. Wer die ruhige, konzentrierte Sprachvermittlung bevorzugt, kann sich als „Lehrer/in 1:1“ einbringen und regelmäßig mit der selben Person Sprechen, Lesen und Schreiben üben.

Zur Zeit suchen wir besonders dringend eine/n weitere/n Betreuer/in, die/der Schüler/innen und neue Lehrer/innen willkommen heißt, Fragen beantwortet und den Auf- und Abbau des Sprachcafés betreut. Ab 16.45 sind in unserem schönen Saal Tische und Stühle herzurichten und nach 19.30 wieder zurückzuräumen.

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.

Zeitaufwand: Sprachcafé: 2 Stunden pro Woche; „Lehrer/in 1:1“: regelmäßige, wöchentliche Treffen nach Absprache

Wann: Sprachcafé im Saal, Mittwochs 17.30 -19.30 Uhr

Wo: Refugio, Lenaustr. 3-4, 12047 Berlin

Kontakt: Sabine Grieger, grieger-sabine(at)web.de

Website: http://www.berliner-stadtmission.de/pl/refugio