Sachspenden-Button
Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Wir beten

Gebet ist der Motor unserer Arbeit. In unserem Gebetskalender beten wir deswegen jede Woche für eine Einrichtung aus unserem Werk.

aktuelle Gebetsanliegen

Pressemitteilung: 5 Jahre Hygienecenter am Zoo: Stadtmission sagt DANKE!

 

Presse-Einladung
Mittwoch, 2. Dezember 2020

 

5 Jahre Hygienecenter am Zoo: Stadtmission sagt DANKE!

Am kommenden Donnerstag feiert das Hygienecenter am Bahnhof Zoo Jubiläum: Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) und Tobias Geiger, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH, kommen vorbei, um zu gratulieren. Stadtmissionsdirektor Dr. Christan Ceconi freut sich darüber und sagt: „Seit nunmehr fünf Jahren ist das Hygienecenter ein Segen für die Menschen am Zoo. Mit vereinten Kräften von Politik, Bahn und Stadtmission wurde es ins Leben gerufen. Für diese übergreifende Zusammenarbeit möchte ich mich herzlich bedanken.“

Eine große Feier wird es wegen der Pandemie nicht geben. Trotzdem lädt die Berliner Stadtmission frühaufstehende Foto-Journalistinnen und -Journalisten zu einem Bildtermin am Jubiläumstag.

Wann? Donnerstag, 3. Dezember, von 8 bis 8.30 Uhr

Wo?     Hygienecenter am Bahnhof Zoo, Jebensstraße 5, 10623 Berlin

Am 3. Dezember 2015 hat das Hygienecenter der Berliner Stadtmission zum ersten Mal seine Türen geöffnet. In einer Rekordzeit von drei Monaten wurden zuvor die ehemaligen Personalräume der Deutschen Bahn zu Toiletten- und Duschen umgebaut. Seitdem ist der Besuch des Hygienecenters für die Gäste der Berliner Stadtmission kostenlos, täglich von 10 bis 18 Uhr.

Ermöglicht haben dieses deutschlandweit einzigartige Angebot die Deutsche Bahn (DB) und der Berliner Senat. Die Deutsche Bahn hat die Umbaukosten in Höhe von 350.000 Euro finanziert und zudem der Berliner Stadtmission rund 100 Quadratmeter in ihren Räumlichkeiten überlassen. Auch die laufenden Betriebs- und Reparaturkosten trägt die Deutsche Bahn. Das Land Berlin steuert jährlich 250.000,- Euro bei. Ziel des Hygienecenters ist es, eine würdevolle Umgebung zu schaffen, in der sich Obdachlose in Ruhe um sich selbst kümmern können: beim Gang zur Toilette, im Winter unter der wärmenden Dusche oder bei durch eine Erfrischung in den Sommermonaten. Wer duschen möchte, bekommt ein frisches Handtuch, Socken, Unterwäsche und Hygieneartikel wie Shampoo oder Rasierer. Damen erhalten Binden und Tampons. Ein Reinigungsfachmann kümmert sich den ganzen Tag darum, die Duschen und Toiletten in einem gepflegten Zustand zu halten. Bis zum heutige Tag wurde das Hygienecenter mehr als 320.000 Mal genutzt – davon mehr als 105.000 Mal zum Duschen.

Weitere Informationen:
Barbara Breuer, Pressesprecherin Berliner Stadtmission
Telefon: 030 / 690 33 413; Mobil: 0151 / 129 17 353
E-Mail: