Summerinthekiez
Sachspenden-Button
Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Wir beten

Gebet ist der Motor unserer Arbeit. In unserem Gebetskalender beten wir deswegen jede Woche für eine Einrichtung aus unserem Werk.

aktuelle Gebetsanliegen

Pressemitteilung: Begleitprogramm: Kinder von Geflüchteten auf die Schule vorbereiten

Pressemitteilung
Mittwoch, 19. Mai 2021

Seit ein paar Wochen leben Elsabet und Smret in einer Unterkunft für Geflüchtete in Spandau. Die Achtjährige und ihr sechsjähriger Bruder sind mit ihrer Mutter nach Berlin gekommen – im Rahmen der Familienzusammenführung. Denn Vater Samuel ist schon vor drei Jahren aus Eritrea nach Deutschland geflüchtet.

Beider Kinder freuen sich schon sehr darauf, nach den Sommerferien die Schule besuchen zu dürfen. Doch die fehlenden Sprachkenntnisse machen den Eltern Sorgen. „Es dauert lange in Berlin einen Platz in einem Kindergarten zu bekommen“, sagt Vater Samuel. Die Kontaktbeschränkungen aufgrund der Pandemie machen es außerdem schwer, beispielsweise gleichaltrige Kinder auf dem Spielplatz kennen zu lernen.

Deshalb haben sich die Mitarbeitenden des Projekts „Das Begleitprogramm – Learning by doing“ der Berliner Stadtmission ein neues Angebot überlegt. „Ehrenamtlich Tätige bieten seit kurzem in unseren Räumlichkeiten in Spandau ein Sprachcoaching für die Kinder von Geflüchteten und den Nachwuchs von Menschen mit Migrationshintergrund an“, erklärt Projektleiterin Nina Lenz Rivas. Die Kinder lernen dort spielerisch die deutsche Sprache, damit sie in der Schule genau dieselben Chancen haben wie Gleichaltrige, die im Vorschulprogramm der Kitas vorbereitet werden. „Sprache ist ein wichtiger Schlüssel, damit sich den Kindern in der Schule alle Türen öffnen“, weiß Nina Lenz Rivas. Die Eltern müssen selbst oft erst Deutsch lernen und können den Kindern beim Spracherwerb nicht so gut helfen. Für das neue Projekt sucht das Begleitprogramm noch Menschen mit sehr guten Deutschkenntnissen, die Zeit und Lust haben, nachmittags regelmäßig Vorschulkinder zu unterstützen.

„Das Begleitprogramm – Learning by doing“ funktioniert ähnlich wie ein Nachbarschaftszentrum: Menschen mit Zufluchtsgeschichte und Migrationshintergrund finden dort einen Ort, an dem sie willkommen sind und ganzzeitlich und ganzheitlich unterstützt werden. Nina Lenz Rivas sagt: „Wir begleiten Menschen auf ihrem Weg in Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit, langfristig und beständig. Zusammen mit Ehrenamtlichen können sie beispielsweise Deutsch lernen, an Aktivitäten teilnehmen und Gemeinschaft erleben. Aber vor allem geht es ums Mitgestalten und Dazugehören!“ Das Begleitprogramm feiert dieser Tage übrigens seinen vierten Geburtstag – pandemiebedingt nur virtuell.

Hier geht es zum Begleitprogramm:
https://www.facebook.com/begleitprogramm/
https://www.berliner-stadtmission.de/fluechtlinge/das-begleitprogramm
www.berliner-stadtmission.de/begleitprogramm-spenden
https://www.youtube.com/channel/UCIR62cCZw8gI3lcOjCyNdig?view_as=subscriber

Weitere Informationen:
Barbara Breuer, Pressesprecherin
Telefon: 030 690 33 -413; Mobil: 0151 129 17 353
; berliner-stadtmission.de