Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

135 Jahre Berliner Stadtmission - Was die Arbeit trägt: "Ein Herz und eine Seele"

135 Jahre Berliner Stadtmission - Was die Arbeit trägt: "Ein Herz und eine Seele"

Ort:
Zentrum am Hauptbahnhof der Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin
Zeit: Sonntag, 4. März 2012, Jahresfestgottesdienst um 11.00 Uhr

Jahresfest2012


Die Berliner Stadtmission feiert ihr 135. Jahresfest mit vier Gottesdiensten im "Zentrum am Hauptbahnhof" am Sonntag, dem 4. März 2012 ab 11 Uhr. Das Thema "Ein Herz und eine Seele“ weist darauf hin, dass es bei der Berliner Stadtmission unterschiedlichste Arbeitsbereiche, Mitarbeiter, Gäste, Klienten und Freunde gibt und doch alle eines miteinander verbindet. Es ist der Glaube an Gott, der uns in Jesus Christus begegnet und seine unerschütterliche Liebe zu den Menschen. Sie macht deutlich, wo das Herz der Stadtmission schlägt und was das Engagement der Mitarbeitenden ausmacht.

Stadtmissions-Direktor Hans-Georg Filker hält beim Festgottesdienst die Predigt. Der Bläserchor der Stadtmissionsgemeinde Frankfurter Allee und die Band der Jungen Kirche Berlin sorgen für die musikalische Begleitung. In diesem Jahr sind besonders Familien im Focus. Wer mit einem Kleinkind oder Baby kommt, kann in der Kinderwagen-Lounge am Gottesdienst per Videoübertragung teilnehmen. Kinder ab 3 Jahren erleben im Kindergottesdienst, was "Ein Herz und eine Seele" meint. Der Jugendgottesdienst "12+"wendet sich speziell an diese Altergruppe. Der Festtag endet mit einem gemeinsamem Mittagessen aller Gäste und Freunde der Berliner Stadtmission.

Gegründet wurde die Berliner Stadtmission am 9. März 1877, um in den Elendsquartieren der Stadt Menschen geistlich zu betreuen und die akute Not zu lindern. Stadtmissionare begegneten tatkräftig den Nöten der Menschen an Leib und Seele. Sonntagsschulen für Kinder wurden gegründet, Schrippenkirche für Arbeitslose organisiert und in der Mitternachtsmission kümmerten sich Mitarbeiter um Prostituierte. Die Arbeit der Berliner Stadtmission hat sich stetig den Bedürfnissen der Menschen gestellt und beschreitet immer wieder neue Wege. Seit 17 Jahren fährt in den Wintermonaten der Kältebus® der Berliner Stadtmission zu hilflosen Obdachlosen, um ihre Leben zu retten und sie zu einer sicheren Notübernachtung zu bringen. In den Winterspielplätzen der Berliner Stadtmission spielen Krabbelkinder in den Gemeinderäumen während die Eltern über Gott und die Welt reden. Mit dem Zentrum am Hauptbahnhof werden Weichen für die Zukunft gestellt, in dem Mission, Diakonie und Begegnung sich gegenseitig bereichern. Mitten in Berlin - zwischen Knast und Kanzleramt - ist die Berliner Stadtmission seit 135 Jahren für die Menschen da.

Die Berliner Stadtmission in Zahlen:

  • Mission: 19 Stadtmissionsgemeinden sowie missionarische Projekte, z.B. Gottesdienst im Hauptbahnhof und im Sommer Schiffsgottesdienste auf dem Ausflugsdampfer in Berlin-Mitte
  • Diakonie: 42 diakonische Einrichtungen oder Arbeitsbereiche für Senioren, für Menschen mit Behinderungen oder für obdachlose Menschen, z.B. der Kältebus, die Kälte-Notübernachtung und die Bahnhofsmission
  • Begegnung: 12 Gästehäuser und Hotels in fünf verschiedenen Bundesländern für Familien, Singles und Geschäftsreisende und Tagungen


Weitere Infos: 
Ortrud Wohlwend
Öffentlichkeitsreferentin der Berliner Stadtmission
Zentrum am Hauptbahnhof
Lehrter Str. 68, 10557 Berlin
Tel.: 030-690 33 413
Fax: 030-694 77 85