Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Kältebus® der Berliner Stadtmission, zwei Kälte-Notübernachtungen und ein Nachtcafé für Wohnungslose

Kältebus® der Berliner Stadtmission, zwei Kälte-Notübernachtungen und ein Nachtcafé für Wohnungslose starten am 1. November 2011

Ort:
Kälte-Notübernachtung der Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin und Kälte-Notübernachtung der Berliner Stadtmission, Johanniter Str. 3, 10961Berlin
Zeit: ab Dienstag, 1. November ab 21 Uhr bis Samstag, 31. März 2012

Die Berliner Stadtmission will mit dem Kältebus® und Kälte-Notübernachtungen Kältetote in Berlin verhindern. Am 1. November um 21 Uhr öffnen sich die Türen für Menschen in Not. Um der starken Nachfrage nach Übernachtungsplätzen gerecht werden zu können, wird neben der großen Kälte-Notübernachtung in der Lehrter Straße in Berlin-Mitte gleichzeitig in Kreuzberg ein zweiter Standort der Kälte-Notübernachtung eröffnet. Zum ersten Mal wird es in Kreuzberg ein zweite Kälte-Notübernachtung der Berliner Stadtmission für wohnungslose Menschen geben. Mit 35 neuen Plätzen für wohnungslose Menschen wird das Angebot der Berliner Stadtmission erweitert.

Eindrucksvoll schilderte ein wohnungsloser Gast im letzten Winter: "Wenn ich etwas Warmes gegessen und getrunken habe, fühle ich mich ganz langsam wieder wie ein Mensch. Die Kälte friert einfach alles ein, jedes Gefühl, auch den Mut, auf ein anderes Leben zu hoffen." Jeden Abend ist eine medizinische Erstversorgung möglich.
www.kaeltehilfe.de

Vom 1. November 2011 bis zum 31. März 2012 sucht der Kältebus® mit seinem Team nach Wohnungslosen, die nicht mehr aus eigener Kraft eine Kälte-Notübernachtung aufsuchen können. Auf Wunsch werden sie zu einem sicheren Übernachtungsplatz gefahren. Der Kältebus® der Berliner Stadtmission startete vor 17 Jahren. Aktueller Anlaß war 1994 der Erfrierungstod eines Obdachlosen in Berlin. Er hatte keine Kraft mehr, selbst einen warmen Unterschlupf aufzusuchen. Die Mitarbeiter in der City-Station, einem Restaurant mit Beratung und Seelsorge, waren über den Tod bestürzt und suchten nach einer sofortigen Hilfemaßnahme. Ein zweiter Kältetoter sollte unbedingt verhindert werden. Seither ist der Kältebus® der Berliner Stadtmission jeden Winter unterwegs. Wohnungslose, die aufgrund ihrer persönlichen Befindlichkeit Gemeinschaft mit anderen Menschen nicht ertragen können, werden regelmäßig auf der Straße aufgesucht. Die Kältebus-Mitarbeiter versuchen ins Gespräch zu kommen, bieten Hilfe, eine Tasse heißen Tee oder einen warmen Schlafsack an. Viele Obdachlose verdanken dem Kältebus® ihr Überleben. Im Kältebus® wie in den Kälte-Notübernachtungen der Berliner Stadtmission wird ein bewährtes Team aus den Vorjahren im Einsatz sein. Kältebusfahrer Artur betrauert den Tod der Kältebus-Hündin Tikwa (deutsch: Hoffnung), die im Oktober starb. Die neue Saison beginnt nun leider ohne Kältebus-Hund, den auch viele Obdachlose schmerzlich vermissen. Der Kältebus® ist ab dem 1. November ab 21 Uhr zu erreichen: 0178-523 58 38. Wer hilflose Obdachlose sieht, wird gebeten, das Kältebus-Team zu informieren.
www.kaeltebus.de

Da die Kosten der Kältehilfe der Berliner Stadtmission nur zu einem Teil von öffentlichen Mitteln getragen wird, sind Spenden für die Arbeit von größter Bedeutung. Das Bezirksamt Berlin-Neukölln unterstützt seit Jahren finanziell den Kältebus, das Bezirksamt Berlin-Mitte und der Senat durch das Bezirksamt Kreuzberg-Friedrichshain helfen mit öffentlichen Mitteln bei der Finanzierung der beiden Kälte-Notübernachtungen. Für diese unverzichtbaren Hilfen ist die Berliner Stadtmission dankbar. Im letzten Winter kamen an manchen Nächten bis zu 181 hilflose Männer und Frauen, manche mit ihren Hunden, die ein schützendes Dach brauchten. Da zusätzliche Gäste auch zusätzliche Kosten bedeuten, muss die Berliner Stadtmission den Aufwand für Essen, Schlafplätze, medizinische und hygienische Angebote, Kleidung, Beratung und Seelsorge durch Spenden finanzieren. Deswegen sind auch in diesem Winter Geld-Spenden dringend erbeten. Helfen Sie mit, schenken Sie Hoffnung, retten Sie Leben.

Spendenkonto:
Berliner Stadtmission
Kto: 5444
Stichwort: Kältehilfe
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 100 205 00

Weitere Infos:
Ortrud Wohlwend
Öffentlichkeitsreferentin der Berliner Stadtmission
Zentrum am Hauptbahnhof
Lehrter Str. 68, 10557 Berlin
Tel.: 030-690 33 413
Fax: 030-694 77 85
E-mail: