Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Nur eine Schale Reis - Abschluß-Gottesdienst am 16. Oktober in Reformationskirche der Berliner Stadtmission

Nur eine Schale Reis am Tag - Gottesdienst zum Welternährungstag

Ort:
Reformationskirche, 10553 Berlin, Wiclefstraße/Ecke Beusselstraße
Zeit: Sonntag, 16. Oktober 2011 um 19.00 Uhr

Gottesdienst zum Welternährungstag – nach nur einer Schale Reis pro Tag
Abschlussgottesdienst zu Aktionswoche am 16. Oktober in Reformationskirche Berlin-Moabit

Am kommenden Sonntag, dem 16. Oktober 2011, wollen Christinnen und Christen aus ganz Deutschland gemeinsam um 19:00 Uhr anlässlich des Welternährungstages einen besonderen Gottesdienst feiern. Gastgeber ist das Gemeindeprojekt „Refo – Kirche im Kiez“ in der Reformationskirche in Berlin-Moabit.

Der Gottesdienst, der unter dem Titel „Reicht Fast(en)?“ stattfindet, bildet den Abschluss einer gleichnamigen deutschlandweiten Aktionswoche, zu welcher die Micha-Initiative Deutschland gemeinsam mit der Aktion „Eine Schale Reis“ aufgerufen hat. In der Aktionswoche vom 9. bis 16. Oktober haben sich bundesweit schätzungsweise 1.000 Teilnehmer von nur einer Schale Reis am Tag ernährt. Mit einem ähnlichen Nährwert muss ungefähr ein Drittel der Weltbevölkerung tagtäglich auskommen.

Die Organisatoren wollen auf diesen Missstand aufmerksam machen und besonders Christen dazu ermutigen, sich für mehr Gerechtigkeit weltweit zu engagieren. So sollen mit dem während der Fastenaktion gesparten Geld selbst gewählte Hilfsprojekte unterstützt werden. Darüber hinaus ruft die Micha-Initiative dazu auf, mit Bundestagsabgeordneten über das Engagement Deutschlands gegen Armut weltweit ins Gespräch zu kommen. Die Bundesrepublik hat sich 2000 – wie nahezu alle Länder der Welt – hinter die sogenannten Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen gestellt. Diese sehen vor, dass weltweit Armut und Hunger bis 2015 halbiert werden. Ein damit verbundenes Versprechen Deutschlands ist die Erhöhung der Gelder für Entwicklungszusammenarbeit auf 0,7% der Wirtschaftsleistung bis 2015. Diese Zusage – die bei Fortsetzung der aktuellen Trends nicht erfüllt wird – möchte die Initiative unter anderem einfordern.

Die Predigt beim Abschlussgottesdienst hält der ghanaischstämmige Pastor Edmund Sackey-Brown (Mülheim/Ruhr). Mit dabei werden auch der Direktor der Berliner Stadtmission, Hans-Georg Filker, und der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Ott sein. Ott hat sich selbst einen Tag an der Aktion beteiligt und wird von seinen Erfahrungen berichten. Nach dem Gottesdienst können sich die Gäste bei Stehbuffet und Musik über Möglichkeiten des Engagements informieren und austauschen.

Die Micha-Initiative ist eine Kampagne der Deutschen Evangelischen Allianz für die Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele. Die Aktion „Eine Schale Reis“ entstand unabhängig davon auf Initiative zweier freikirchlicher Pastoren 2010 im Rhein-Main-Gebiet. Die Aktionswoche „REICHT FAST(EN)?“ ist die erste Kooperation der beiden christlichen Initiativen.

-- Beginn Gottesdienst: 16. Oktober 2011, 19:00 Uhr Ort: Refo – Kirche im Kiez, Reformationskirche, Wiclefstraße 35/Ecke Beusselstraße

Ansprechpartner: Alexander Gentsch (Koordinator, Micha-Initiative Deutschland), 0176-93 17 37 60

Weitere Informationen zur Aktionswoche: www.reicht-fasten.de