Glaube Hoffnung Liebe³

Koffertagebuch

Torwandschießen hoch

Koffer mit Infomaterial und einem Fußball250 Euro brachte die WM-Aktion ein

Eine Reise hat der blaue Koffer schon hinter sich. Im Juni verließ er mit Stadtmissionsdirektor Hans-Georg Filker das Zentrum am Hauptbahnhof, um nach Stuttgart zu reisen. Denn dort fand am 19. Juni 2014 der Christustag statt.

Unser Koffer mit der Aufschrift Glaube Hoffnung Liebe³ landete so in die Hände von Matthias Deuschle, Pfarrer im Kirchenbezirk Herrenberg. So kam der Koffer und seine Mission gleich zum Einsatz:

"Wir haben gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde und dem Sportverein ein 'WM-Studio' veranstaltet. Der Erlös vom Torwandschießen, das an einem Wochenende im Rahmen des WM-Studios angeboten wurde, kam in den Koffer."

Vielen Dank!

Nun reist der Koffer weiter in die Gemeinden und verbreitet und sammelt "Glaube Hoffnung Liebe hoch drei".

Kofferstandpunkte