Begegnung im ZaZ

Führungen Lernwelt Armut

spenden

Kontakt

Zentrum am Zoo
Beratung.Bildung.Begegnung
Lernwelt Armut und Obdachlosigkeit

Hardenbergplatz 13
10623 Berlin

Zentrum am Zoo (ZaZ)

Beraten

Beratungssituation

Für Menschen, die von Armut betroffen sind, können vermeintlich kleine Hürden bei der Zugänglichkeit von Hilfsangeboten dazu führen, dass sie diese nicht wahrnehmen können. In Berlin trifft dies zurzeit leider auf viele Menschen zu. Das Zentrum am Zoo bietet denjenigen Menschen konkrete und individuelle Hilfe an, die sie zur Verbesserung ihrer Situation am dringendsten benötigen. Dazu begleiten psychologische und sozialarbeitende Fachkräfte die Hilfesuchenden und vermitteln bei Bedarf an spezialisierte Träger.


Bilden

Blick in einen Workshop

Armut und Obdachlosigkeit sind in Berlin und darüber hinaus offensichtlicher und zentraler Bestandteil des täglichen Lebens. Oft entstehen Vorurteile und Unsicherheiten – die zu Distanz zwischen Menschen führen. In der Lernwelt Armut und Obdachlosigkeit wird in Workshops für Gruppen aller Art ein Bildungsprogramm angeboten, das das Bewusstsein für die Situation der Ärmsten unserer Gesellschaft schärft und ein Gefühl dafür vermittelt, wie Obdachlosigkeit vorgebeugt werden und die Begegnung mit Betroffenen respektvoll aussehen kann.


Begegnen

Begegnungssituation

Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Obdach sind oft flüchtig, oberflächlich und passieren selten auf Augenhöhe. Im Zentrum am Zoo wird Raum für gute und ehrliche Begegnung zwischen Menschen quer durch alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten geschaffen. Es entsteht ein Veranstaltungsort für kulturelle Ereignisse aller Art. Bei Konzerten, Lesungen, Filmvorstellungen, Tanz, Theater, Workshops und vielen anderen Veranstaltungen werden Gemeinsamkeiten betont, Interessen und Sinne geweckt – weil der Mensch mehr ist.


Stimmen vom Bahnhof Zoo

Ein Audiowalk über das Leben auf der Straße
Kooperationspartner "Querstadtein"

Auf den Straßen rund um Bahnhof Zoo und Kudamm, mit all den Geschäften, Restaurants und Galerien, sind auch viele obdachlose und „stadtarme” Menschen zuhause. Doch wer sind eigentlich all diese Menschen? Wie (über-)leben sie? Worum sorgen sie sich, wovon träumen sie?

Im Audiowalk „Stimmen vom Bahnhof Zoo“ geben Jenny, Blümchen, Erhard und Anton Einblicke in ihren Alltag.

querstadtein.org/digitale-formate/audiowalk

Zu Bau-Geschichte des Zentrum am Zoo:

Baubeginn ZaZ 2019

Besuch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier während der Planungsphase 2017

 


zurück zur Übersicht