Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Aktuelles

17.04.2017

"Jeder Mensch will ankommen"

Integration von Flüchtlingen – das Thema schlechthin in diesen Tagen. Das Buch „Jeder Mensch will ankommen“, geschrieben von Sven Lager und Gerold Vorländer erzählt von Erfahrungen, von Geflüchteten und von der Arbeit mit Geflüchteten und schafft so Anregungen und Anknüpfungspunkte.

 

Sven LagerSven Lager war 10 Jahre in Südafrika.

Ende 2014 kamen Sven Lager und seine Frau Elke nach 10 Jahren in Südafrika zurück nach Deutschland. Von dort brachten sie das Sharehaus-Prinzip mit. Eine ganz einfache Idee nach dem Motto „Teilen macht Reich“. Zusammen mit der Berliner Stadtmission wurde das Sharehaus Refugio in Berlin-Kreuzberg gegründet. Dort leben nun etwa zwanzig Einheimische und zwanzig Geflüchtete in drei WGs unter einem Dach. Das bedeutet für sie: Leben teilen, Sprachen und Kulturen austauschen, untereinander Freundschaften schließen, sich über den Glauben austauschen, und Grundlagen für die berufliche Zukunft legen.

Buchcover Jeder Mensch will ankommen.

Nun hat Sven Lager gemeinsam mit Gerold Vorländer, leitendender Mitarbeiter für den Bereich Mission bei der Berliner Stadtmission das Buch „Jeder Mensch will ankommen“ geschrieben. Das Buch ist mehrfach untergliedert. So werden Geschichten von und über Geflüchtete und Fluchterfahrungen erzählt, die Autoren selber diskutieren über unterschiedliche Themengebiete und es gibt zusätzliche Informationen, sowie biblisch-theologische Hintergründe.

Berühren, Inspirieren und Informieren

Unsicherheiten, Emotionen, aber auch Hoffnungen spielen eine große Rolle. Wodurch können Konflikte entstehen? Und wie geht man damit um? Im Buch findet man zahlreiche Beispiele, wie Flüchtlingsarbeit erfolgreich funktionieren kann. Es gibt einen sehr guten Einblick in die unterschiedlichen Einrichtungen der Berliner Stadtmission, wie das Sharehouse Refugio und schafft so authentische Vorstellungen über die Arbeit mit Geflüchteten. Berühren, Inspirieren und informieren sind die Ziele dieses Buches.

Flüchtlingshilfe in der Mertensstraße.Flüchtlingshilfe der Berliner Stadtmission in der Mertensstraße.

Christen in der Flüchtlingsarbeit?

Die Autoren schildern lebhaft Erfahrungen und lassen vor allem auch Geflüchtete und Einheimische erzählen. So berichtet gleich am Anfang des Buches Alex, ein syrischer Flüchtling seine Flucht, seinen ersten Eindruck von Berlin und wie er ins Sharehaus Refugio gekommen ist.
Wichtig ist für die Autoren auch, welche Rolle der christliche Glauben spielt. Wo kann man ihn als Mitarbeiter einbringen? Spielt er überhaupt eine Rolle?
Im Laufe des Buches wird immer wieder auf dieses Thema eingegangen und der Leser erhält wertvolle Hintergründe und kann neuen Mut für die Arbeit mit Geflüchteten sammeln.

 

Das Buch ist Ende Januar 2017 im Brunnen Verlag erschienen, und kann dort bestellt werden. Außerdem gibt es eine Leseprobe zum reinschnuppern.

„Jeder Mensch will ankommen“ ist ein farbiger und sehr persönlich gestalteter Einblick in eine wichtige Arbeit und eine Inspiration für das eigene Handeln.