Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Aktuelles

05.07.2018

Sommerfest in der City-Station

Leiterin Anna-Sofie Gerth mit einer Kollegin

„City Station – Restaurant und mehr…“, das versprechen die blauen Lettern auf der Hausfassade der Joachim-Friedrich Straße 46, nahe des Ku’damms, ihren vorbeiziehenden Passanten. Denn seit 43 Jahren nun ist dieser Ort Begegnungsstätte wohnungsloser als auch wohnhafter Menschen jeglicher Lebenslage, Herkunft, sowie Altersklasse und lädt all‘ diese zu Speis und Trank, Austausch, Gemeinschaftsaktivitäten, Seelsorge, Beratung, Hygienemöglichkeiten, Kleiderkammer und Gottesdiensten ein.

Buffett

Oder eben – wie es gestern der Fall war – zum diesjährigen Sommerfest anlässlich der folgenden sechswöchigen Schließzeit. Als hätte der Himmel die Aussagekraft jenes Namens untermauern wollen, wurden die hereinspazierenden Gäste und Neugierigen von Sonnenstrahlen und hochsommerlicher Hitze begleitet, welche sich durch Fenster und Türen in die City-Station erstreckten. Während eine angenehme Geräuschkulisse aus plappernden Gesprächen und Lachen die Räumlichkeiten erfüllte, wurden altbekannte sowie neue Hände geschüttelt, mit (Halb-)Wissen und Eifer um die anstehende Quizverlosung gefachsimpelt und allerhand Leckereien gereicht.

Drinks

Von den unterschiedlichsten Salaten, über reichlich Gegrilltes, sowie einem duftenden Waffelstand boten Mitarbeitende und Ehrenamtliche ihren Besuchern und Besucherinnen ein bemerkenswertes Buffet zum Schlemmen und Verweilen. Und wer vergessen hatte, sich einen der selbstgemachten, natürlich alkoholfreien, Cocktails zu sichern, dem wurde mit aufmerksamem Blick prompt einer in die Hand gedrückt. Denn aufeinander zu achten und ein respektvolles Miteinander – das wird in der City-Station augenscheinlich immer großgeschrieben.

Abgerundet wurde das liebevoll gestaltete Sommerfest gegen Abend mit einem gemeinsamen Gottesdienst und Gesang: „Wie ein Lachen, wie ein Vogelflug steigt ein Lied zum Himmel auf und ich staune mir wird leicht. Gottes Flügel tragen weit.“

Und gestaunt werden darf absolut über das, was die City-Station seit Jahrzehnten Sommer, wie Winter unermüdlich für so viele Menschen auf die Beine stellt. Durch ihre alltägliche Arbeit, durch Veranstaltungen, Feste und viele sehende Herzen. Auf dass Gottes Flügel diese notwendige Arbeit und all‘ ihre helfenden Hände auch weiterhin tragen wird.

Lissy Kraft