Ehrenamtliche mit Aufwandsentschädigung für unser Nachtcafé

Gespräch in der Notübernachtung

In den Wintermonaten von November bis März öffnen wir insgesamt vier Notübernachtungen, damit viele Menschen, die sonst draußen in der Kälte übernachten müssten, eine warme Unterkunft, etwas zu Essen, neue Kleidung, medizinische Betreuung, Beratung und seelischen Beistand finden. Hierfür suchen wir viele Ehrenamtliche. Ehrenamtliche mit regelmäßigen Einsätzen und besonders verantwortungsvollen Tätigkeiten erhalten eine Aufwandsentschädigung von 7,50 Euro pro Stunde. Dieses Einsatzfeld ist hier beschrieben. Aktuell ist ein Einstieg mit Aufwandsentschädigung nur noch im Nachtcafé möglich.

Tätigkeit:
Aufgaben sind die Einlasskontrolle, Gepäckannahme, Erfassung der Daten im PC-Programm, Deeskalation, Durchsetzung der Hausregeln, Beziehungs- und Kontaktaufbau mit den obdachlosen Gästen sowie die Mitarbeit bei der Essensausgabe & -vorbereitung, in der Spülküche, der Kleiderkammer, im medizinischen Bereich und in den Schlafräumen. Hierfür qualifizieren wir die Ehrenamtlichen mit mehreren Seminaren, deren Teilnahme verpflichtend ist.

Erwartete Haltung: Sie sind überzeugt, dass jedem Menschen eine unverlierbare Würde gegeben ist. Dem christlichen Glauben sowie anderen Religionen und Weltanschauungen stehen Sie respektvoll gegenüber.

Zeitaufwand: durchschnittlich 2x pro Woche abends oder 1x pro Woche nachts

Wo und Wann:
Nachtcafé in der Joachim-Friedrich-Straße in Berlin-Charlottenburg: 23:30-8:30 Uhr

Kontakt: Nachtcafé:

Website: www.berliner-stadtmission.de/kaeltehilfe/notuebernachtungen