SPENDENKONTO

IBAN: DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Freiwilligenarbeit

Ansprechpartner

Ulrich Neugebauer
Tel.: (030) 690 33-435

 

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

30. August 2012

Kurzes Stimmungsbild der Rückfahrt vom Abschlussseminar:
Wir (Mimi, Lisa, Patrick) sitzen in Uli’s Bulli und fahren zurück nach Berlin. Butterkekse werden herum gegeben. Zu Trinken gibt es in der Kühlbox. Damit die Stimmung nicht sooo traurig ist, gibt es Nimm2 Soft „sauer“ (denn sauer macht bekanntlich lustig).
Wir rufen die Crew im Kältebus an – und sie legen einfach auf. Die Fiesen. Warnblinker an und neuer Versuch: „Bulli eins an Bulli zwei. Könnt ihr uns hören? Was war das eben für ne freche Aktion?“ Sie haben keine Lust auf den Artikel. Und
sie haben keine Kekse. Wir schon. HA!

Währenddessen fahren wir über die Landbrücke und sind fast wieder auf dem Festland. Die Natur hier ist einfach DER HAMMER SCHLECHTHIN! Und es gibt Schafe die im Sumpf grasen. Schön toll…

„ACHTUNG! Der weiße Wagen links ist ein BLITZER!!! … War nur’n Witz. Wir legen jetzt auf…“ Wir überlegen, ob wir in Barth beim Netto Eis für jeden kaufen. Oder Mutproben mit den Gewürzen aus dem Bulli machen.^^ (Feststellung: Nach Pfeffer schmecken saure Nimm2 Soft noch saurer)

Bulli zwei meldet sich zu Wort. Sie beschließen einen eigenen Artikel mit Kaddis Laptop zu schreiben. Erst mal kurzes Päuschen bei Aldi  rastet, rastet!

Genug gerastet. Es geht weiter. Papa uli konnte die mäuterei abwenden und beschwichtigt beide bullis mit süßem. Die Stimmung wird allmählich heiterer. Allmählich… was für ein schweres wort. Das wetter ist bo0mbe. Oh da, ein solarfeld wird aufgebaut! Die gedanken schwingen sich durchs Auto. Was der andre Bulli wohl grad macht? Wir schalten kurz rüber (kurzer erlebnisbericht aus dem Kältebus)


AHH ist alles vorbei? Was ist das? Es ist laut! Ein Notarztzwagen überholt uns mit 1000 kmh auf der Landstraße… aber die bulli karawane lässt sich nicht beirren und setzt seine reise fort.

Rote Apmel, orange uuuuuuuuuuuuuuuund grün weitergehts geht’s.
ohein jetzt kommen ernste Themen auf, HILFE! Fahrverhalten, Alkohol am Steuer ja oder nein?! Überholmanöver, Führerscheinkosten ….

Das alles und noch viel mehr trifft sich in Uli’s Bulli.
Auch wenn es alles ziemlich albern klingt, war das Seminar auch echt tiefgehend, reflektiert und emotional. Der Abschied fällt uns schwer. Sehr schwer.
Dennoch will ich diesen Bericht mit den Worten unseres geschätzten Mentors, Chefs und Freunds abschließen: „Abschiede sind gut, denn sie machen einem bewusst, dass das Leben endlich ist.“ Danke für alles…   [fin]