Medien und Archiv

Fotos

  • Teenierüstzeit 2018 - Sophienthal-Oderbruch
  • Tag der offenen Tür 2016
  • Familienrüstzeit 2017 - Gussow
  • Schülerrüstzeit 2018 - Gussow
  • Weihnachten im Schuhkarton 2017

Gemeinderüstzeit Karchow 2022

Während unserer diesjährigen Gemeinderüstzeit in Karchow beschäftigten wir uns mit dem Thema Generationen. Tatsächlich waren
auf unserer Fahrt alle Altersschichten vertreten. Wir hörten und erlebten neu die großen Zusagen Gottes: Es soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht (1. Mose 8,22). Wie wunderbar verlässlich sind doch bei allen Umbrüchen diese Gottes-Worte!
Die verschiedenen Generationen trugen zusammen, wo und auf welche Weise sie Gottes Wirken staunend erlebt haben. In den großen und kleinen Zusammenhängen z. Bsp. auch bei den Tieren. Wir tauschten uns über prägende Momente aus, die in der jeweiligen Altersgruppe von Bedeutung waren (Krieg, Entbehrung, Ausgrenzung von Christen in der Schule, unterschiedliche Wirtschaftssysteme, der Bau und der Fall der Mauer und auch die vielen gegenwärtigen Probleme).
Die Bibel-Geschichte von Noomi und ihrer Schwiegertochter Ruth aus Moab zeigte uns, dass Gott auch und vielleicht gerade in sehr schweren Zeiten neue Schritte und Wege möglich macht.

Bei der „Generationen-Show“ befragten wir uns gegenseitig nach unseren Werten und Maßstäben. Auch Wünsche und Kritik wurden geäußert.
Die Lieder „Segne, Vater tausend Sterne (mit Bewegungen) und das „Dino-Lied“ erfreuten uns sehr! Auch das wunderbare Wetter war ein besonderes Geschenk für uns alle.

Wir wissen, wie gefährdet unsere Welt ist und wie schnell sich Unfriede und Unrecht einstellen können.
Umso wichtiger ist es, dass wir uns und unsere Mitmenschen neu in den Blick nehmen und Gottes Segen weitergeben.

Der Herr segnet uns!
J. Steffens

Schülerrüstzeit Juni 2022

Unsere diesjährige Schülerrüstzeit fand über das Wochenende vom 10.-12. Juni 2022 statt. Mit 30 Kindern, Schüler(inne)n und Helfer(inne)n waren wir im Landheim Gussow untergebracht. In diesen Tagen ging es thematisch um die Königin Esther. Mit Theaterstücken, Bibelarbeiten und einem gestalteten "Bunten Abend" konnten wir Einblicke in diese Geschichte und die damaligen Begebenheiten bekommen. Die Zusammenfassung der Geschichte findest du  hier.
Selbst die ukrainischen Flüchtlinge, untergebracht im Nebenhaus, besuchten uns während des Bunten Abends. Auch Bootfahren, Baden, Lagerfeuer und Geländespiele waren aufgrund des guten Wetters an der Tagesordnung.
Wir freuen uns schon jetzt auf die Schülerrüstzeit im nächsten Jahr und hoffen auf ein ganz baldiges Wiedersehen!

Sarah Steffens und Rüstzeit-Team 

Gemeinderüstzeit, Oktober 2021

Über die Grenze hinaus ...

Unsere diesjährige Gemeindefreizeit führte uns über die Ländergrenze von Berlin/Brandenburg nach Karchow in Mecklenburg/Vorpommern. Für viele aus unseren Gemeinden Pankow und Bizetstraße war dies kleine Dorf und das dortige Rüstzeitheim unweit der Müritz und den Städten Röbel und Waren unbekannt. So war schon die Anreise für Alt und Jungspannend und mit mehr oder weniger kleineren Hindernissen gespickt. Aber alle kamen gesund und fast munter im Laufe des Nachmittages und Abends an – Gott Lob!

Nachdem die Zimmer verteilt und teilweise auch die Bettenbezogen waren (wir konnten zwei Häuser belegen - das eigentliche alte Pfarrhaus und das alte Schulhaus - beide erwarteten uns mit altem Charme und heutiger Ausstattung -trafen wir uns zum Abendbrot, welches liebevoll von Ehepaar Christine und Lorenz Mayer und von Britta Jarmuth vorbereitet war. Wir freuten uns über das gemischte Miteinander von Kleinkindern, Schülern, Teenies, jungen und älteren Ehepaaren; bis zum rüstigen Rentenalter war alles dabei.

Die Tage begannen jeweils mit einer Morgenandacht, die von einigen aus den Gemeinden vorbereitet waren. Die Bibelarbeiten standen unter dem Thema: „Kommunikation unter uns“. Lorenz Mayer verdeutlichte uns durch Referat und Bibelarbeit herausfordernd und mit sehr deutlichen Aussagen, wie gesunde und den anderen achtende Kommunikation aussehen kann. Wie wunderbar, dass wir auch in der Bibel Antworten fanden. Ist es doch Jesus selbst, der verbindende und auf den Nächsten zugehende Worte findet.
Die Nachmittage erlebten wir bei herrlichem, sonnigen Herbstwetter an verschiedenen Orten und Plätzen. Die Mecklenburger Seenplatte lud ein, auch viele Zugvögel zu beobachten. Im morgendlichen Nebel waren Kranich- und Gänserufe sehr deutlich zu hören. Und im abendlichen Sonnenuntergang wiederholten sich die wundervollen Vogelzüge.

Beim Abschied sagten wir Dank unserem großen Gott und vielen lieben Gemeindegliedern, die sich in diesen Tagen eingebracht haben. Es lohnte sich, über die Ländergrenze hinaus zu fahren und Gemeinschaft zu leben und zu pflegen.
DANKE, dass ihr dabei wart!


Gudrun Kerwien, SM-Gemeinde Pankow

Herbstfest - 20 Jahre Gemeinde Bizetstrasse, 2021

Unser Herbstfest, in Verbindung mit unserem 20-jährigem Jubiläum, konnte trotz Corona am Sonntag, den 19. September, stattfinden.

Bei schönem Wetter konnten wir viele Gäste und Besucher zu unserem Fest erreichen.
Begonnen wurde das Fest mit einer Andacht, Liedern und Grüßen unter dem Pavillon. Kaffee und Kuchen luden später ein, gemeinsam ins Gespräch zu kommen; bei unseren Trödelständen konnte geschmökert werden und an den Basteltischen konnten Große und Kleine kreativ werden. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Mitarbeiter der Diakonie, die uns mit einem Stand unterstützt haben.

Wir sind dankbar für alle Spenden, Grüßen und Wünschen, die uns erreicht haben und freuen uns, dass es ein für uns gelungenes Fest wurde. Auf die nächsten 20 Jahre!

Heilig Abend 2020

Heilig Abend in Corona-Zeiten

Das Jahr 2020 war umgeben von vielen Höhen und Tiefen, vor allem aber von vielen Unsicherheiten. Dies erlebten wir auch in der Weihnachtszeit, die sich aufgrund dessen etwas anders gestalten lassen musste. Bis  zur letzten Minute war relativ unklar, ob und wie wir den Heilig-Abend-Gottesdienst gestalten können.
So fand dieser in diesem Jahr draußen, vor den Türen unserer Gemeinde, statt. Trotz des schlechten Wetters haben sich konnten sich Familien und Personen aus nah und fern coronagemäß zusammenfinden und ein paar Weihnachtslieder singen und die Weihnachtsgeschichte hören.
Wir sind froh, den diesmal etwas anderen Gottesdienst so stattfinden lassen zu können und bleiben auch für das kommende Jahr zuversichtlich.   

Packaktion für Weihnachten im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr haben wir innerhalb unseres Jugendkreises Päckchen für Weihnachten im Schuhkarton gepackt. Die von uns mitgebrachten Artikel, wie Mützen, Hygieneartikel, Spielsachen und Schreibmaterial konnten wir in drei Päckchen tun. Zuvor mussten die Schuhkartons natürlich noch mit weihnachtlichem Geschenkpapier beklebt werden.

Nun müssen alle Päckchen in der Sammelstelle noch einmal durchgesehen werden. Wir hoffen, die Pakete kommen gut an, geben den Kindern ein schönes Weihnachten und zeigen ihnen, dass sie geliebt werden. 

Gemeinderüstzeit Oktober 2019

Gemeinderüstzeit 04.-06.10.2019

Am Freitagnachmittag trafen sich die 39 Teilnehmer der Gemeinden "Bizetstraße" und "Pankow" unserer diesjährigen Gemeinderüstzeit in Gussow. Unser Thema für das Wochenende lautete „Diakonie und Mission“, wobei wir uns mit der Frage beschäftigten, wie wir unserer Gemeindeleben nach außen tragen können.
Nach einem gemeinsamen Abendbrot haben wir uns zusammengefunden, überlegt und uns ausgetauscht, was uns die Gemeinde bedeutet und was wir mit dieser verbinden.

Am Samstag wurde das Thema dann mit der Apostelgeschichte 6 fortgeführt, in der es um die sieben Diakone ging. Auch hier konnten wir die Geschichte auf unsere Gemeindearbeit gut übertragen. Um auch den Nachmittag sinnvoll zu gestalten, gingen die einen in den Wald, um Pilze zu suchen, während sich die anderen in den Kiesgruben auspowern konnten. So wurde das Miteinander der einzelnen Personen noch einmal gut gestärkt.

Die Rüstzeit wurde am Sonntagvormittag durch einen Gottesdienst mit anschließendem Abendmahl abgeschlossen. Wir sind dankbar, trotz einiger Regenfälle schöne Stunden miteinander gehabt und den Alltag ein Stück weit vergessen zu haben. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, in einer unserer beiden Gemeinden.

Hoffest September 2019

Am Sonntag, den 15. September 2019 fand unser diesjähriges Herbst-Hoffest in unserer Gemeinde statt.

Um 13:00 Uhr trafen wir uns, um alles gut vorzubereiten. Um 15:00 Uhr ging unser kleines Fest dann los. Vor dem Haus gab es einen Trödelstand, an dem es diverse Dinge und Kleidungen zu kaufen gab. Ebenso gab es frisch zubereitete Crêpes, die für das leibliche Wohl sorgten.

Obwohl es gar nicht so kalt war, half das Lagerfeuer im Hinterhof für eine angenehme Wärme und lud durch die Sitzmöglichkeiten zu Gesprächen ein. Selbstgemachte Kuchen, gegrillte Würstchen und Kaffee wurden zum Verzehr bereit gestellt. Zudem wurden Lieder gesungen, was jeden persönlich auf den anstehenden Herbst einstimmen ließ. In unseren Räumlichkeiten gab es außerdem noch ein Bastelangebot, welches gut genutzt wurde.

Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir an diesem Sonntag so ein schönes und warmes Wetter hatten und die Sonne schien. Zudem freuen wir uns, dass viele Leute kamen, um einfach mal hineinzuschauen.

Alles in allem kann man sagen, dass wir ein gelungenes Fest hatten und sich die Vorbereitungen gelohnt haben. Wir freuen uns über jeden, den wir wieder sehen werden. Spätestens wenn es heißt: Hoffest 2020

Sarah Steffens