Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser
Mit Link unterlegter Newsletter-Button

Wohnangebote für Junge Menschen

Im Zentrum der Hauptstadt leben wir, 30 Studierende und Auszubildende, in einer Wohngemeinschaft, genannt Moab 10557. Wir sind eines der Projekte der Berliner Stadtmission und haben als solches ein flexibles Konzept, nach dem wir leben.

Wir glauben, dass sich gemeinsam mehr erreichen lässt als allein. Wir glauben, dass wir alltägliche Begegnungsorte brauchen, um Vorurteile zu überwinden.

Wir glauben, dass der Glaube an Gott unser Leben bereichert und es sich lohnt, im 21. Jahrhundert um Glaube und Spiritualität zu ringen.

Wir glauben, dass Christ*innen sich keinen Gefallen tun, wenn sie sich gegenseitig oder andere Glaubensrichtungen abwerten.

Wir bemühen uns einander zu achten, einander herauszufordern, miteinander ins Gespräch zu kommen über unsere kulturellen Unterschiede und Prägungen, über unsere Gottesbilder und unsere Glaubensgrundsätze, über unsere Werte und Weltanschauungen.

Zwischen den drei Säulen unseres Konzeptes entstehen die Begegnungsräume dafür:

1. Gemeinschaftliches Leben organisieren.

Um Orte der Begegnung für 30 Studierende und Auszubildende zu gestalten, braucht es Strukturen. Zweimal im Jahr treffen wir uns zu einer Vollversammlung, um uns gegenseitig ein Update zu geben und unser Projekt zu evaluieren. Bei der Vollversammlung im Herbst wählen wir einen Bewohner*innenrat von sechs Personen. Der Rat kümmert sich um alle organisatorischen Belange, um die Öffentlichkeitsarbeit, die Repräsentation des Projektes, um die Kommunikation mit der Verwaltung. Der Rat arbeitet eng mit der Mentorin, Viktoria de Fallois, zusammen. Sie koordiniert das gesamte Projekt. Bewerbungen gehen zuerst bei ihr ein. Sie trägt die gesamte Verantwortung und hält uns den Rücken frei.

2. Gemeinschaftliches Leben teilen

Bei 30 Personen lässt sich nicht nur auf informelle Begegnungen setzen. Daher organisieren wir ab und an gemeinsame Unternehmungen mit allen 30 Bewohner*innen. Zweimal im Jahr machen wir einen gemeinsamen Ausflug. Einmal im Monat frühstücken wir gemeinsam in einer der Küchen oder im Garten. Neben diesen Plenen gibt es Arbeitsgruppen z.B. zu den Themen Fundraising, Gartengestaltung etc. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

3. Gemeinschaftliches Leben rückbinden

Wir binden unser Leben an Gott zurück. Um dem Ausdruck zu verleihen treffen wir uns wöchentlich abends, um eine Andacht zu feiern. Diese gestaltet immer jemand von uns selbst. Insofern ist keine Andacht wie die andere. Wir wollen unsere Vorstellungen und unsere Prägungen teilen und darüber ins Gespräch kommen. Jeweils zu Semesterbeginn feiern wir einen Semesteranfangsgottesdienst mit der Stadtmissionsgemeinde im Zentrum am Hauptbahnhof.

Wer bei uns einzieht, verpflichtet sich selbst darauf, an dem Projekt in irgendeiner Form zu partizipieren – vom Engagement im Bewohner*innenrat bis zum Vorlesen eines Textes in einem der Gottesdienste gilt alles als Beteiligung. Unsere Zimmer betragen 14qm/16am/21qm und kosten zwischen 306-433€. Alle Zimmer sind mit einem kleinen separaten Badezimmer mit Toilette und Waschbecken ausgestattet. In den oberen Etagen haben sie außerdem einen Balkon. Duschen, Küchen und Aufenthaltsräume werden gemeinschaftlich genutzt. Unser Wohnheim ist Teil des Lebens am Zentrum am Hauptbahnhof der Berliner Stadtmission. Über das Wohnheim hinaus gibt es viele Möglichkeiten, sich am diakonischen und geistlichen Leben zu erfreuen oder dies mitzugestalten.

Aktuellere Infos findet ihr auf:

https://instagram.com/moab10557?igshid=1g551gihbngpv

Normalerweise werden zum Semesterwechsel Zimmer frei. Es lohnt sich, vor dem Absenden der Bewerbung nach der Zimmerverfügbarkeit zu fragen - per Telefon oder Mail.

Wenn euer Interesse geweckt ist, freuen wir uns über eure Bewerbung!

In diesem Dokument steht, was wir alles von euch brauchen:

Bewerbungsbogen_moab10557

Zustimmung_Leitbild Berliner SM

Kontakt:

Viktoria de Fallois
Zentrum am Hauptbahnhof
Lehrter Str. 68, 10557 Berlin
Tel.: +49 151 15844269

E-Mail: