SPENDENKONTO

IBAN: 
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER

Bank für Sozialwirtschaft

Ansprechpartner

Hosen in Regalen

Kontakt für Sachspenden:

Tel.: 030-690 33-535

Mo 9 - 12.30 Uhr
Do 9-12 & 13-15 Uhr

Kontakt für Geldspenden:

Ute Rastert

Ute Rastert
Tel.: (030) 690 33-405

Spenden-Button
Button Mission

Baillo

Neuanfang

Porträt Ballio

Baillo ist zehn Jahre alt als sein Vater durch einen Schlangenbiss stirbt. Seine Mutter und sein jüngerer Bruder zogen fort, aber Baillo musste in Guinea bleiben, da er für einen Onkel arbeitete. Guinea ist ein Staat an der westafrikanischen Küste. Nach sechs Jahren ereignete sich etwas, von dem Baillo bis heute nur von einem "großes Unglück" spricht. Es muss sehr schrecklich gewesen sein, da er bis heute nicht darüber spricht. Der damals 16-Jährige muss überstürzt fliehen und erreicht über Italien Deutschland.

Das war vor anderthalb Jahren. Als sogenannter „Dublin-Fall” hätte er nach Italien zurückgemusst und durfte in Deutschland keinen Asylantrag stellen. Verzweifelt wusste er nicht, wohin. Aber das Begleitprogramm der Berliner Stadtmission vermittelte Kirchenasyl und setzt mit Hilfe eines Anwalts alles daran, dass der nunmehr 20-Jährige bleiben kann.

Obwohl seine Chancen nicht gut sind, beginnt er sofort, alle Angebote zu nutzen. Er beginnt Deutsch zu lernen und in der Nachbarschaftshilfe mitzuarbeiten. Mit großem Fleiß und Ehrgeiz bereitete sich Baillo erfolgreich auf die Zulassung für einen Kurs zum Mittleren Schulabschluss vor.

Mit unserer Unterstützung, doch letztlich aus eigener Kraft schaffte er es, in Spandau ein eigenes Zimmer zu finden. Sein Glück fasste er in Worte: „Ich freue mich auf die erste Nacht allein in meinem Zimmer.“ Baillo ist aufgeblüht und voll Lebensfreude. „Hallo Nachbar!“, begrüßt er uns jetzt.