SPENDENKONTO

IBAN:
DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck:
Gemeinde Bizetstrasse

Ansprechpartner

Joachim Steffens
Pfarrer
Tel.: (030) 920 45 972

Bizetstraße 75
13088 Berlin (Weißensee)

Spenden-Button
Button Mission
Button Gästehäuser

Gemeinde Bizetstrasse

Monatsspruch

März 2019

Zöllner LeviJesus beruft den Zöllner Levi

"Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein."

1.Samuel 7,3

 

Ende März findet in Willingen am Rand des Ruhrgebietes der 2. Gnadauer Kongress mit dem Titel „Upgrade 2019“ statt. Ca. Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter der Berliner Stadtmission werden mit dabei sein. Insgesamt werden rund 3500 Besucher in Seminaren, Foren und Bibelarbeiten gemeinsam hören und darüber diskutieren, wie Gemeindearbeit und das Zeugnis des Evangeliums heute aussehen können. Die Impulse sollen auch in unsere Gemeindearbeit einfließen.
Wenn man so will, verfolgt auch der Monatsspruch für März das Ziel, dass die Gläubigen in der Offenheit und Erwartung zu Gott leben sollen: „Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.“ 1.Sam7,3.
Schon das alte Volk Israel sollte Segens-träger und Licht für die damalige Umgebung sein. Der Prophet Samuel wies deshalb lebenslang darauf hin, den guten Lebensregeln Gottes Folge zu leisten. Zeichen dafür war der große tragbare Kasten, der die Zehn Gebote in sich barg - die Bundeslade. Doch allein dieser Kasten reichte nicht aus, um ein klares und nachhaltiges Zeugnis abzugeben. Israel sollte sich nicht an die vergäng-lichen Götterbilder seiner Zeit binden. Das Volk sollte stattdessen die Treue und die Barmherzig-keit Gottes im Alltag ausleben und weitergeben.
Bald danach, um 1000 v. Chr., kam der Ruf nach einem starken König auf. Das Volk erhoffte sich so, Zusammenhalt und Stärke zu gewinnen. Leider waren auch die Könige nicht die Garantie für ein gottgefälliges Leben.

Auch heute gilt es zu erkennen, dass nur Gott selbst unser Herz erfüllen und froh machen kann und will. Dadurch wird unser Zeugnis in Familie, Gemeinde und Nachbarschaft echt und nachhaltig. Dazu segne uns Gott.

Mit herzlichen Grüßen J. Steffens, Pastor.